Über die 42 Augsburger Stadtbezirke: Was die Statistik im neuen Strukturatlas offenbart

295.895 Personen waren in Augsburg am 31. Dezember 2017 gemeldet. Diese verteilen sich auf 42 Stadtbezirke. (Foto: Regio Augsburg Tourismus)

Die Stadt Augsburg hat die elfte Auflage des Strukturatlasses herausgegeben, der unter anderem Statistiken zu den Bereichen Wohnungen und Gebäude sowie Einwohner und Haushalte enthält. Der Strukturatlas dient als Grundlage für städtische Planungen und kann von jedem online eingesehen werden.

295.895 Personen waren in Augsburg am 31. Dezember 2017 gemeldet. Diese verteilen sich auf 42 Stadtbezirke. Einige größere Stadtteile wie Lechhausen und Pfersee sind in mehrere Stadtbezirke eingeteilt. Der bevölkerungsreichste Stadtbezirk ist Kriegshaber mit 19.104 Einwohner, die größte Bevölkerungsdichte hat Links der Wertach-Süd (162,8 Einwohner pro Hektar).

Lechhausen wächst am schnellsten

Die größten Zuwächse wurden bis Ende 2017 in Lechhausen und im Bismarckviertel festgestellt. 422 Personen mehr wurden allein im Stadtbezirk Lechhausen-Ost gezählt. Den zweitgrößten Zuwachs verzeichnet das Bahnhofs- und Bismarckviertel mit 205 Einwohnern mehr.

Die größten negativen Wanderungssalden im Vergleich zu 2016 ergaben sich im Antonsviertel (122 Einwohner weniger) und im Rosenau- und Thelottvirtel (106 Einwohner weniger).

Deutliche Unterschiede beim Durchschnittalter

Auch beim Durchschnittsalter gibt es deutliche Unterschiede: Während es etwa in Siebenbrunn bei 48,5 Jahren und der Firnhaberau bei 47,5 Jahren liegt, ist die Bevölkerung im 2006 neu entstandenen Stadtbezirk Göggingen-Ost im Durchschnitt gerade einmal 35,3 Jahre alt.

Seit der ersten Auflage des Strukturatlasses im Jahr 2008 ist die Bevölkerung der Stadt Augsburg um 28.117 Personen (10,5 Prozent) gestiegen, der Umfang des Strukturatlas hat sich nahezu verdoppelt.

Die Broschüre kann im Amt für Statistik und Stadtforschung oder in der Bürgerinformation für 15 Euro in Papierform erworben oder unter www.augsburg.de/buergerservicerathaus/rathaus/statistik-stadtforschung/veroeffentlichungen/ neben weiteren Veröffentlichungen kostenlos heruntergeladen werden.

Einige Zahlen aus dem Strukturatlas:

Größter Stadtteil: Bergheim (2207,6 Hektar)
Kleinster Stadtteil: Georgs- und Kreuzviertel (31,1 Hektar

Meiste Einwohner: Lechhausen (36.398)
Wenigste Einwohner: Siebenbrunn (99)

Meiste Studenten: Göggingen (968)
Meiste Single-Haushalte: Lechviertel (70,9 Prozent)

Meiste Paare mit Kindern: Bergheim (20,5 Prozent)
Wenigste Paare mit Kindern: Jakobervorstadt (5,75 Prozent)

Meiste Kinder unter drei Jahren: Kriegshaber (638)
Meiste Einwohner über 80 Jahren: Lechhausen Ost (1069)

Längste durchschnittliche Wohndauer: Siebenbrunn (21,9 Jahre)
Kürzeste durchschnittliche Wohndauer: Innenstadt / St. Ulrich-Dom (6,3 Jahre)

Größte Wohnfläche pro Einwohner: Bergheim (54,2 Quadratmeter)
Kleinste Wohnfläche pro Einwohner: Links der Wertach (28,75 Quadratmeter)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.