Universum Bach

Wann? 05.05.2019 20:00 Uhr

Wo? Heilig Kreuz, Ottmarsgäßchen 6, 86152 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Münchener Bach-Orchester (Foto: Florian Wagner und Deltagram)
Augsburg: Heilig Kreuz |

Hansjörg Albrecht und das Münchener Bach-Orchester wieder zu Gast in Augsburg

Der Dirigent Hansjörg Albrecht und das legendäre Münchener Bach-Orchester sind am Sonntag, den 05. Mai wieder zu Gast in Augsburg. Das Konzert findet um 20:00 Uhr in evangelisch Heilig Kreuz statt und steht diesmal ganz im Zeichen der Bach Familie. Das Programm „Universum Bach“ vereint die bekannten Werke Orchestersuite Nr.2 und Brandenburgisches Konzert Nr. 5 des Vaters Johann Sebastian Bach mit den bekannten Werken Flötenkonzert d-moll und Sinfonie Nr.5 des Sohnes Carl Phillip Emanuel Bach. Solist ist Michael Martin Kofler, Solo-Flötist der Münchner Philharmoniker, der seit 1983 weltweit Solokonzerte, Recitals und Kammermusikabende gibt. Kofler betreut seit 1989 als Professor eine Konzertfachklasse mit größtem Erfolg an der Universität „Mozarteum“ Salzburg und wird als Jurymitglied zu bedeutenden Wettbewerben, u. a. nach Cremona, Prag, Krakau und zum ARD-Wettbewerb München, sowie als Dozent zu Meisterklassen in Europa, nach Korea, Japan und Amerika eingeladen.

Bach, der große Bach… - wer heut so zu schwärmen beginnt, der wandert in Gedanken zur Leipziger Thomaskirche und hat Johann Sebastian Bach vor Augen und seine Musik in den Ohren. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhundert dagegen sah das ganz anders aus. Da bewegten sich die Gedanken nach Hamburg, zu einem der Söhne Johann Sebastians: zum städtischen Musikdirektor Carl Philipp Emanuel Bach, der 1753 das wichtigste Klavier-Lehrbuch seiner Zeit veröffentlicht und sich in drei Jahrzenten im Dienste Friedrichs des Großen von Preußen einen Ruf als einer der größten Tastenvirtuosen Europas erarbeitet hatte, bevor er 1768 in der Hansestadt die Nachfolge Telemanns antrat.
Hansjörg Albrecht, Michael Martin Kofler und das Münchener Bach-Orchester präsentieren in diesem Konzert Werke Bachs beider Generationen, die zum Erkunden dieses musikalischen Kosmos einladen. Besonders lohnt es sich dabei, den vielen Facetten des virtuosen Zusammenspiels zwischen Flöte und Orchester zu lauschen – gerade in den stilistischen Unterschieden und Verschiebungen vom Vater zum Sohn.

Tickets sind im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen, dem AZ Ticketservice und online über Eventim erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.