Was heißt hier „Exoten“?

Der Tierschutzverein informiert und hilft beim Umgang mit exotischen Tieren (Foto: bagal / pixelio.de)

Vortrag / Fragen und Wissenswertes zur Haltung exotischer Tiere


Augsburg. „Exoten in menschlicher Obhut“ lautet der Titel des Vortrags, zu dem der Tierschutzverein am Mittwoch, den 28. November, von 19 – ca. 21 Uhr ins Annaforum einlädt. Als Referenten konnten die Fachtierärzte Dr. Markus Baur und Sabine Öfner von der Reptilienauffangstation München sowie der Augsburger Tierarzt Hermann Kempf gewonnen werden. Alle drei sind spezialisiert auf „Exoten“ und haben viel Erfahrung im Umgang mit diesen Tieren und mit ihrer Haltung.

„Die Haltung sog. Exoten durch Privatpersonen wird immer wieder kritisiert“, so Kempf. Allerdings definieren verschiedene Interessensgruppen teils sehr unterschiedlich und nicht ohne Eigennutz, was ein exotisches Tier ist und warum es gehalten oder nicht gehalten werden kann. Daher bietet der Experte an: „Erfahren Sie aus erster Hand, warum Tierschutz nichts mit der Tierart, wohl aber mit Wissen zu tun hat.“ Denn, da ist sich Kempf mit seinen Kollegen einig: „Wissen schützt Tiere!“

Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne angenommen. Um Anmeldung wird gebeten. (es)

Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V., Tel. 0821 / 45 52 90-0, info@tierheim-augsburg.de, www.tierschutzverein-augsburg.de. Veranstaltungsort: Annaforum Augsburg, Hollbau, Im Annahof 4, 86150 Augsburg
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.