Was tun, wenn der Hund sich verletzt?

Wie sie ihrem Hund im Notfall schnell und effektiv helfen, erfahren Frauchen und Herrchen beim BRK-Spezialkurs "Erste Hilfe am Hund" am 24. Oktober. (Foto: Pixabay)
Augsburg: BRK Kreisverband |

Beim Gassigehen kommt es zu einer Auseinandersetzung mit einem Artgenossen, der Vierbeiner frisst etwas Giftiges oder tritt mit der Pfote in eine Glasscherbe – wenn ihr Hund sich verletzt oder in eine andere Notsituation gerät, sollten Frauchen und Herrchen wissen, was zu tun ist.

Wer die wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen am Hund bei Vergiftungen, Verletzungen oder Erkrankungen kennt, kann seinem Vierbeiner das Leben retten und seine Heilung beschleunigen. Die Experten des Bayerischen Roten Kreuzes, Kreisverband Augsburg-Stadt, bieten am Donnerstag, 24. Oktober, von 18 bis 22 Uhr wieder den Spezialkurs „Erste Hilfe am Hund“ an.

Er findet beim BRK, Berliner Allee 50a, statt und kostet 40 Euro. Anmeldung erforderlich unter Tel. 0821-32900-600 oder ausbildung@kvaugsburg-stadt.brk.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.