Wie kann die Fläche in unserer Stadt gerecht aufgeteilt werden?

Wann? 14.11.2019 18:00 Uhr

Wo? Zeughaus, Zeugpl. 4, 86150 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Einkaufspassage oder Freizeitpark? Wie kann die Fläche einer Stadt gerecht aufgeteilt werden? Diskussion und Informationsveranstaltung im Reichlesaal im Zeughaus. Foto: Sabine Pfister
Augsburg: Zeughaus |

Flächenmanagement – im Spannungsfeld zwischen gerechtem Ausgleich und optimaler Planungsfreiheit

Spielplatz oder Einkaufspassage, Einfamilienhäuser oder Gemeinschaftsgärten? Bei städtebaulicher Entwicklung stehen zahlreiche Entscheidungen im Fokus. Wie kann die Fläche in unserer Stadt gerecht aufgeteilt werden? Wie können wir Wohnen, Freizeit und Gewerbe so koordinieren, dass private und öffentliche Interessen gleichermaßen und optimal berücksichtigt werden?

Die Fachforen Energie und Mitgestalten der lokalen Agenda Augsburg laden zu einer Vortrags- und Diskussionsrunde zu diesem Thema ein. Zu Gast sind Michael Bacherl vom Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Stadt München, sowie Verena von Mutius-Bartholy, Juristin und Augsburger Stadträtin für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Die Kooperative Stadt in Feldmoching-Ludwigsfeld wird vorgestellt

Michael Bacherl stellt das Kooperative Stadtmodell für Feldmoching-Ludwigsfeld vor, an dem er derzeit arbeitet. Anhand konkreter Beispiele erläutert er, welche Erfahrungen bereits gemacht wurden, welche Herausforderungen aktuell vorhanden sind und welche Vorschläge dazu diskutiert werden.

Welche Chancen hat Augsburg in Haunstetten Südwest?

Verena von Mutius-Bartholy fokussiert auf die spezielle Situation in Augsburg Haunstetten Südwest und stellt dar, was die Voraussetzungen und Vorteile für städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen (SEM) sind und wann es in Augsburg schon SEM gab.

Ort: Zeughaus; Reichlesaal, Zeugplatz 4, Augsburg
Zeit: 14.11.2019, 18:00 - 20:00 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.