Wortschätzle 107 - "Leise rieselt der Schnee, ..."

Leckere Krapfen sind mit ganz viel Marmelade gefüllt. (Foto: Sergejs Rahunoks 123rf)
Jetzt Weihnachtswetter? Muass i mi bei de Grabfa allwei vrdriala?

Stefan Gruber

Heidanei, isch scho wiedr Weihnachda? Schaud so vil schee aus do draußa mid dem nuia Schnea, alls so schdill, so „ruhig starrt der See . . .“ bis dr Nochbr in dr Friah d’Scheiba vom Audo frei machd ond ’s Eis abgradza duad. Herrschaffd na, au wenn’s schee ausschaugd, ’s isch doch Midde Februar, do wolled mr da Schnea au nemme, libr an Weihnachda. Jedzd, wenn’s so schneid, siag i ned a moal mea dr Kirchdura vom Fenschdr aus, grad nos Gloggagleid gibd mr d’Richdung a. Zom Frischdigg ess i no so an bissle drogga gwordena Grabfa vom Vordag, so oin, wo ma, wenn ma mehrere nemmd, oin gschengd griagd – a Schwoba-Gschäfd hald – abr billig sans drodzdeam ned. Ja, i bfeiff aufd Faschdazeid, i geabs zua. I ess des Feddbaggne Zuig drodzdeam, abr frisch send se mr liabr, so schee woich, mid Pudrzuggr drauf ond wennd nei-beisch, dann kommd d’Marme beim Loch raus. Dr ganz Riaßl is vrschmierd ond dr Pudrzuggr em Gsichd. Aufm Hemad machd dr Zuggr ja nix, abr d’ Marme dia radrobfd. Jedzd ko i mi frisch ahesa, ned bloß ’s Hemad war vrdriald, au d’Hos han i vrdwisched – dia guade Marme.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.