Zum zehnten Mal Tage der seelischen Gesundheit in Kempten und im Oberallgäu - und erneut ein interessantes Programm

Kempten/Oberallgäu (pm). Sie haben nun schon Tradition und können ein kleines Jubiläum feiern: Heuer finden zum zehnten Mal in Kempten und im Landkreis Oberallgäu die Tage der seelischen Gesundheit statt. Und unter dem Titel „Im Gleichgewicht?!“ wird ein abwechslungsreiches und informatives Programm gezeigt: Die Veranstaltungen sind wieder kreativ und voller Ideen, wenn es darum geht, über psychische Erkrankungen und ihre Folgen aufzuklären.
2018 finden die Tage unter der Schirmherrschaft der drei kommunalen Vertreter Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert, Landrat Anton Klotz und Oberbürgermeister Thomas Kiechle von Montag, 8. Oktober, bis Donnerstag, 18. Oktober statt, mit Veranstaltungen in Kempten, Sonthofen und Immenstadt. Umrahmt werden die „Tage der seelischen Gesundheit von einem Gottesdienst in der Basilika St. Lorenz in Kempten am Sonntag, 7. Oktober. 11.30 Uhr sowie am Dienstag, 23. Oktober, 19.00 Uhr, mit dem Film „Eleanor und Colette“ über eine schizophrene Frau, die sich ein selbstbestimmtes Leben erstreitet. Gezeigt wird er in Immenstadt im Union Filmtheater. Die Veranstaltungsreihe wird seit Beginn an organisiert vom Gemeindepsychiatrischen Verbund (GPV) Kempten-Oberallgäu in Kooperation mit zahlreichen Institutionen aus dem Sozial- und dem Bildungsbereich der Region. Auch heuer sind wieder neue Partner am Programm beteiligt mit einigen Hilfsorganisationen, die eine Filmvorführung über eine Mutter mit postnataler Depression veranstalten. Die Tage der seelischen Gesundheit werden unterstützt von der AOK Kempten-Oberallgäu. Zwei Veranstaltungen werden in Gebärdensprache übersetzt.
Die Schirmherren sind bei der Auftaktveranstaltung dieser Aktionstage, die zum Ziel haben, Verständnis für die Situation von Menschen mit einer psychischen Erkrankung zu schaffen, präsent. Sie findet am Montag, 8. Oktober, ab 19.00 Uhr in der Sing- und Musikschule in Kempten statt und bietet einen Vortrag, der viele Menschen betrifft: „Allen Erwartungen gerecht werden - und wo bleibe ich?“ Darüber spricht der Religionslehrer und Klinikseelsorger Josef Epp. Er zeigt auf, wie sehr ein hohes Maß an Anforderungen Menschen unter Druck setzen und wie man durch die eigene Alltagsgestaltung gegensteuern kann.
Auch an den folgenden Tagen werden interessante Themen aufgegriffen, mal in spielerischer Form, mal als Theaterstück, mal als Autorenlesung.

Informationen zum Programm und den Flyer gibt es bei der Koordinatorin des Gemeindepsychiatrischen Verbundes Kempten-Oberallgäu, Ulrike Bölker, Im Allmey 18, 87435 Kempten, Telefon: 0831/ 96063-90, E-mail: ulrike.boelker@bezirk-schwaben.de. Den Programmflyer gibt es zum Download auch hier: https://www.bezirk-schwaben.de/tage-der-seelischen...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.