Zusatzqualifikation „Medienbildung in der Kinder- und Jugendarbeit“

Fortbildungsangebot für ehrenamtliche Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit, Jugendbeauftragte sowie Mitarbeiter der Mittagsbetreuungen

Jugendliche wachsen in einer immer stärker mediatisierten Welt auf. Für sie ist die Nutzung von Smartphones alltäglich und „online sein“ ganz natürlich. Mithilfe unterschiedlicher Medien erschließen Jugendliche ihre Welt, kommunizieren und entwickeln ihre Persönlichkeit. Bei der Orientierung in der Medienwelt benötigen sie jedoch immer wieder Unterstützung und ein offenes Ohr. Aus diesem Grund bietet die Kommunale Jugendarbeit im Landkreis Augsburg in Kooperation mit mehreren Fachstellen eine Fortbildungsreihe zum Thema „Medienbildung in der Kinder- und Jugendarbeit“ an.


Zielgruppen sind neben ehrenamtlichen Mitarbeitern der Jugendarbeit auch Jugendbeauftragte sowie Mitarbeiter in Mittagsbetreuungen. Die Fortbildungsreihe ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Einblick in unterschiedliche mediale Interessensfelder von Kindern und Jugendlichen und beleuchtet Chancen und Risiken. Es werden verschiedene kreative Methoden erprobt und im Hinblick auf die eigene Praxis reflektiert. Themenschwerpunkte sind unter anderem digitale Spiele, Kommunikation und soziale Netzwerke, aber auch Kreativmethoden wie Hörspiel und Trickfilm.

Ziel ist es, die Handlungskompetenz der Teilnehmenden im Bereich Medienbildung zu stärken und Anregungen zu geben, wie digitale Elemente auf kreative und wertvolle Weise in die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einfließen können.


Die Fortbildungsreihe besteht aus drei Abendterminen (jeweils Montag, 5.11.2018, 12.11.2018, 19.11.2018) von 18:30 bis 21 Uhr sowie einem Samstagvormittag (1.12.2018) von 9 bis 13 Uhr. Eine Teilnahme an einzelnen Bausteinen ist möglich, für den Erwerb des Zertifikates ist allerdings die Teilnahme an allen vier Bausteinen notwendig. Die Kosten betragen zehn Euro pro Baustein bzw. 30 Euro für die Teilnahme an allen vier Bausteinen. Anmeldeschluss ist der 15. Oktober 2018.

Als Ansprechpartnerin steht Martina Egger von der Kommunalen Jugendarbeit telefonisch unter 0821 3102-2669 oder via E-Mail an Martina.Egger@Lra-a.bayern.de zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.