Abrechnungsbetrug in der Pflege - Pflegebedürftige Augsburger schützen

Angesicht der aktuellen Ermittlungen gegen Pflegedienste, die auch in Augsburg stattfinden, fordert Frederik Hintermayr, gelernter Gesundheits- und Krankenpfleger sowie OB-Kandidat der Augsburger LINKEN, schonungslose Aufklärung und wirksame Kontrollen für Pflegedienste in Augsburg. Er erklärt: „Wir müssen sicherstellen, dass die Pflegebedürftigen in Augsburg vor Betrug geschützt sind. Das Grundproblem ist doch, dass es überhaupt möglich ist, sich an der Pflege von alten und kranken Menschen zu bereichern! Gesundheit ist keine Ware, die man den Regeln des kapitalistischen Marktes unterwerfen kann. Hier geht es um ein Vertrauensverhältnis zwischen Menschen, die Hilfe benötigen, und Pflegekräften, die ihren Beruf professionell und engagiert ausüben möchten!“

Hintermayr weiter: „Ein Großteil der Pflegedienste in Augsburg leistet selbstverständlich eine gute Arbeit. Für diese möchte ich den Kolleginnen und Kollegen an der Stelle ausdrücklich danken. Den betrügerischen Pflegediensten, die mit ihren Machenschaften das Vertrauen in die Pflege grundsätzlich beschädigen, muss das Handwerk gelegt werden! Hier muss auch die Stadt prüfen, welche zusätzlichen Möglichkeiten der Qualitätskontrolle bestehen - Zum Schutz der Pflegebedürftigen Menschen in unserer Stadt!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.