"Augsburg for Future": Erste Klimademo am Sonntag

Im September rief die Augsburger "Fridays for Future"-Bewegung die Erwachsenen schon einmal auf, sich ihrem Protest anzuschließen - damals an einem Freitag. Zum ersten Mal soll der Protest nun auch an einem Sonntag stattfinden.

Die Augsburger "Fridays for Future"-Gruppe hat für dieses Wochenende erstmals auch zu einer Demonstration am Sonntag, 10. November, aufgerufen. Unter dem Motto "Augsburg for Future" startet die "Klimademo für alle" um 14 Uhr am Königsplatz.

Die Klimakrise sei eine reale Bedrohung für alle Generationen, betonen die Organisatoren. An der Demonstration beteiligen sich auch die Augsburger Gruppierungen "Parents for Future", "Students for Future", "Cyclists for Future" und "Artists for Future". Alle Augsburger, die an den Freitagsdemonstrationen nicht teilnehmen können, etwa, weil sie berufstätig sind, sind eingeladen, am Sonntag gemeinsam für den Klimaschutz zu demonstrieren.

Der Demonstrationszug startet um 14 Uhr am Königsplatz und zieht über die Maxstraße, die Schießgrabenstraße, das Theater und die Annastraße bis etwa 15.45 zum Königsplatz zurück, wo die Abschlusskundgebung stattfindet.

Auch viele Fahrradfahrer hätten sich angekündigt, die sich im 14 Uhr am Manzu-Brunnen zwischen Könisplatz und Annastraße treffen werden und am hinteren Ende der Demo einen eigenen, gemütlich fahrenden, Block bilden sollen. Auch geschobene Fahrräder seien willkommen, betonen die Veranstalter.
0
1 Kommentar
7
susi mayer aus Augsburg - City | 10.11.2019 | 17:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.