CSU-Bezirksvorstand stimmt für Eva Weber

Der CSU-Bezirksvorstand hat sich einstimmig für Eva Weber als Kandidatin für das Amt des Oberbürgermeisters ausgesprochen. Johannes Hintersberger bezeichnete das als "großen Vertrauensbeweis" für die 41-Jährige. (Foto: CSU Bezirksverband)

Der CSU-Bezirksvorstand hat entschieden, sich geschlossen hinter Eva Weber als neue Kandidatin für das Amt des Oberbürgermeisters zu stellen. Die 25 anwesenden Vorstandsmitglieder sprachen sich einstimmig für die Wirtschafts- und Finanzreferentin aus.

In der vergangenen Woche hatte Kurt Gribl überraschend bekannt gegeben, dass er nicht noch einmal für das Amt des Oberbürgermeisters zur Wahl antreten will. Zugleich sprachen sich die Fraktions- und die Parteispitze für Weber als neue Kandidatin aus.

Nachdem nun auch der Bezirksvorstand den Delegierten die 41-Jährige als Kandidatin empfohlen hat, soll sie am 27. Mai offiziell nominiert werden. "Das Abstimmungsergebnis ist ein großer Vertrauensbeweis für unsere zweite Bürgermeisterin Eva Weber", betonte Bezirksvorsitzender Johannes Hintersberger nach der Versammlung am Montag. "Es ist geschlossene Empfehlung des höchsten Gremiums der CSU Augsburg." Im Anschluss an die Nominierung im Mai wird die CSU am 29. Juni ihre Stadtratsliste aufstellen. Die Kommunalwahl findet im März 2020 statt.

Eva Weber zeigte sich am Montag "sehr bewegt" vom einstimmigen Votum des Bezirksvorstandes. "Ich bedanke mich für das ausgesprochene große Vertrauen", sagte sie. (kd)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.