Cube of Truth: Weiße Masken setzen sich auch in Augsburg für Tiere ein

Cube of Truth Augsburg
Wer den Film „V wie Vendetta“ kennt, kann sie zuordnen: die weißen Anonymous-Masken, die den Freiheitskämpfer Guy Fawkes darstellen sollen. Sie verhüllen die Gesichter der Aktivisten, die derzeit regelmäßig auch in Augsburgs Innenstadt für Aufsehen sorgen. Sie sind in schwarz gekleidet und halten den Passanten friedlich die „Truth – Wahrheit“ entgegen. Einmal schlicht auf Schildern, einmal auf mitgebrachtem Videomaterial. Die sogenannten „Anonymous for the Voiceless“ formieren sich zu einem Würfel – dem „Cube of Truth“. Die Wahrheit ist die Wirklichkeit hinter den Mauern der Massentierhaltung. Ob die Zustände der Eierindustrie oder der aktuelle Tierskandal in Bad Grönenbach – es ist keine einfache Kost, die man per Video präsentiert bekommt. Das Ziel der jungen Demonstranten ist klar: „Wir wollen bei den Verbrauchern ein Umdenken hin zur veganen Lebensweise zu erreichen“, so Tobias Reich, einer der Organisatoren. Er selbst wechselt sich mit seinen Mitstreitern regelmäßig ab. Vom stillen Masken- und Laptopträger hin zum verständnisvollen Aufklärer.

In Augsburg hat die globale Szene Fuß gefasst. Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr trifft man sich in der Annastraße, in unregelmäßigen Abständen auch samstags. Mitmachen kann jeder, der sich vegan ernährt und die Farbe schwarz im Kleiderschrank findet.

Am 21.09.2019 jährt sich der Beginn der regelmäßigen Cubes in Augsburg. Zu diesem Anlass ist eine große Demonstration der Tierschützer durch Augsburg geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.