Dillinger Geburtsstation ist geschlossen

(Foto: inarik 123RF)
Weil es an Personal fehlt, sowohl Hebammen und Ärzte, wurde heute die Dillinger Geburtsstation geschlossen. Beabsichtigt ist, mit neuem Personal am 1. Juli wieder zu öffnen.
Gesundheitsministerin Melanie Huml hatte angekündigt, die Geburtshilfe, in der jährlich etwa 500 Babys zur Welt kommen, auch finanziell zu unterstützen.
Angeblich würden jeden Tag Gespräche zum Fortbestand der Geburtsstation geführt, so Landrat Leo Schrell.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.