„Europe Direct“ Eröffnung in Augsburgs Partnerstadt Bourges

Bourges Bürgermeister Pascal Blanc setzt mit der Eröffnung des Europa-Büros ein weiteres Zeichen für Europa. 2017 wurde bereits ein Wegweiser zu den europäischen Partnerstädten in Bourges gemeinsam mit Augsburgs Bürgermeisterin Eva Weber eingeweiht.
 
Pascal Blanc, Bürgermeister der Augsburger Partnerstadt Bourges eröffnete das neue europe direct Informationzentrum der Stadt Bourges. 2017 unterzeichneten auch dank ihm im Ehrensaal von Bourges, dem "Salle d'Honneur" die Vorsitzenden der Europa-Union Augsburg und des dortigen Pendants mouvement européen du Cher eine gemeinsame Freundschaftsurkunde.

Augsburgs französische Partner-Stadt Bourges hat zu einem besonderen Auftakt eingeladen: Am 7. April um 11 Uhr eröffnete Bürgermeister Pascal Blanc das neue europe direct-Informationszentrum der Stadt. Damit gibt es nun erstmals sowohl bei den französischen Freunden als auch in Augsburg ein "europe direct-Informationszentrum". Das "Centre Europe Direct Bourges“ liegt zentral in der "Halle Saint Bonnet“, einige Hundert Meter von der Kathedrale von Bourges entfernt.

Augsburgs Partnerstadt setzt weiteres Zeichen für Europa: „Europe Direct“ nun auch in Bourges

Ein solches Informationszentrum ist eine direkte Schnittstelle zwischen Bürgern und EU. Interessierte im Departement Cher haben nun wie in Augsburg einen direkten Draht für Informationen aus erster Hand in Ihrer Region. Das Büro hilft auch bei Fragen zu Unionsbürgerrechten und zu politischen Fragen der EU. Darüber hinaus hilft eine solche Antenne vor Ort auch das Innereuropäische Netzwerk der insgesamt rund 480 Informationsstellen zu stärken, freut sich Thorsten Frank, Vorsitzender der Europa-Union Augsburg. Ermöglicht wurde die erstmalige Eröffnung in Augsburgs Partnerstadt im Herzen Frankreichs durch erfolgreiche Bewerbung für EU-Mittel.

Ein Freudentag für den europäschen Gedanken

"Das ist ein Tag der Freude auch für den europäischen Gedanken in beiden Partnerstädten", gratuliert Frank den Initiatoren der französischen Partnerstadt. "Es ist gut, wenn Europa wieder mehr in den Fokus der Menschen rückt, auch weil es noch viel zu verbessern gilt" ist sich Frank sicher. Er erwartet auch Impulse vor Ort und freut sich über potentiell weitere Kooperationsmöglichkeiten in Bourges auch zwischen dem mouvement européen und dem dortigen Europa-Büro. Augsburg kann in diesem Zusammenhang auf eine Erfolgsgeschichte zurück blicken. Denn in der Schwaben-Metropole eröffnete das Europa-Büro bereits im Mai 2007, erinnert Frank. Europa-Tage, Europawochen und eine Vielzahl an Veranstaltungen sind seither ein fester Bestandteil in der Augsburger Kulturlandschaft.

Augsburgs Europa-Büro bietet seit 2007 informationen und zahlreiche Aktivitäten

Das sei deshalb besonders wichtig, weil damit auch ein traditionell gepflegtes Muster "Wenn's schlecht läuft ist Europa schuld, wenn's gut läuft waren wir's selbst" durch Information aus erster Hand durchbrochen werden kann, so Frank weiter. Das bedeute zwar nicht, dass alles in Europa glänzend harmonisch verlaufe und zudem immer auf die Bürgerinnen und Bürger augenscheinlich an erster Stelle stehen, ist sich Frank sicher. Aber mit der ein oder anderen Mär, könne doch aufgeräumt werden und schon auch die zahlreichen Vorteile Europas kommuniziert werden. Aus reinem Idealismus ehrenamtlich engagierte Menschen geraten dabei schnell an ihre Grenzen. Da sei es gut, wenn es nun auch hauptamtlich Aktive für Transparenz und Information in Sachen Europa gewährleisten können, so der Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins. In Augsburg jedenfalls habe sich die Kooperation sehr bewährt und die ein oder andere Information zu Fördermöglichkeiten in der EU sei durchaus auch für Entscheidungsträger wie Aktive in der Stadt jeweils durchaus eine Sache, die sich auch mittelfristig rechnen kann, schließt Frank augenzwinkernd ab.

Auch 2017 setzte Bourges Bürgermeister mit dem Wegweiser zu den Partnerstädten ein Zeichen für Europa

Das "Centre Europe Direct Bourges Coeur de France" wurde um 11 Uhr in der "Halle Saint Bonnet, entrée 8 boulevard de la République von Pascal Blanc und dem Stadtrat eröffnet. Mit dabei war auch sein Amtsvörgänger Serge Lepeltier sowie der Präsident des mouvement européen du CherPhilippe Bensac und die Ehrenpräsidentin Danièle Mauduit .
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.