Gelungener Auftakt zum Jubiläumsjahr 70 Jahre Europa-Union Augsburg

Gelungener Auftakt zum Jubiläumsjahr der Europa-Union Augsburg
 
Grußwort von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl zum 70-jährigen Vereinsjubiläums der Europa-Union Augsburg e.V.
Augsburg: Brauhaus 1516 |

Es war ein stimmungsvoller Auftakt der Europa-Union Augsburg zu ihrem Jubiläumsjahr. Am 22.01.1948 wurde die Europa-Union Augsburg gegründet. Am Gründungstag feierte nun der überparteiliche Verein mit gleich vier Vorsitzenden und rund 70 Gästen sein 70-jähriges Jubiläum im Brauhaus 1516. Gleich zwei Geheimnisse wurden für das Jubiläumsjahr bei der Veranstaltung gelüftet.

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl betonte in seinem Grußwort die Bedeutung des Engagements ganzer Generationen von Pro-Europäern für die Friedensstadt Augsburg. Die Landtagsabgeordnete Christine Kamm führte aus, wie modern bereits das Grundsatzpapier der Europa-Union, genauer die 12 Thesen im Hertensteiner Programm aus 1946 war.

Oberbürgemeister Dr. Kurt Gribl und die Landtagsabgeordnete Christine Kamm sprachen die Grußworte

Der Landesvorsitzende der Europa-Union Bayern Markus Ferber erinnerte in seiner Festrede an die wechselhafte die Geschichte der Europäischen Union – auf Erfolge folgten Rückschläge, die wiederum zum gemeinsamen Handeln ermunterten. Damit sei die Europäische Union bereits heute besser aufgestellt, als viele vermuten würden. „Früher hatte ich drei Geldbeutel wie selbstverständlich – einen mit belgischen Franc, einen mit französischen Franc und einen mit der D-Mark – heute wundern wir uns, wenn wir Geld tauschen müssen“ erinnert Ferber an Errungenschaften, die viele bereits vergessen haben, weil sie so selbstverständlich geworden sind. Der Landesvorsitzende überraschte die Gäste zudem mit der Zusage, dass die Landesversammlung der Europa-Union Bayern 2018 nach Augsburg komme.

Der Landesvorsitzende Markus Ferber MdEP hielt die Festrede

Ganz persönliche Eindrücke erhielten die Gäste über die Arbeit der ehrenamtlich Aktiven von den vier anwesenden Vorsitzenden. Unter ihnen war Wilhelm Brenner, der von 1969 an den Vorsitz inne hatte und bereits in den 1950er Jahren für die Öffnung der Grenzen am Brenner demonstrierte. Damals wurden sogar symbolisch dafür Schranken zersägt. Dr. Horst Denzer begleitete als Regionalreferent die ersten Europawahlen bis 1979, half in ganz Schwaben ab 1980 beim Aufbau von Kreisverbänden und organisierte die Zusammenarbeit mit Aktiven der Partnerstadt Bourges. Klaus Hopp intensivierte diese und strickte ein Netzwerk aus pro-europäischen Vereinen. Darüber hinaus organisierte er in den 1990er Jahren zahlreiche Veranstaltungen zu allen Beitrittsländern der EU. Der amtierende Vorsitzende Frank hob den Einsatz seiner Vorgängerin Milena Thaller hervor und betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit europafreundlicher Akteure für die Stadt. Ob zu TTIP, Sammelklagen oder BREXIT – durch das gemeinsame Agieren sei eben hier wie in Europa mehr zu erreichen, als wenn jeder für sich alleine agiere, resümierte Frank über erfolgreiche Aktivitäten der letzten Jahre, zu denen auch Europtage, Stammtische sowie die weitere Pflege der Freundschaften etwa wie mit dem Mouvement européen du Cher gehöre. Das zweite Geheimnis des Abends lag für die Gäste bereits auf den Tischen bereit: Eine 32-seitige Festschrift zu 70 Jahren Europa-Union Augsburg.


Vier Vorsitzende der Europa-Union gaben persönliche Einblicke in die ehrenamtliche Arbeit

Unter den Gästen waren auch zahlreiche Kooperationspartner wie Markus Hodapp, Leiter des Europe Direct-Informationszentrum, Prof. Dr. Thomas M.J. Möllers von der Universität Augsburg, Aktive der Europa-Union aus ganz Schwaben, wie etwa Memmingen und Günzburg und der Jungen Europäischen Föderalisten sowie Abgeordnete des bayerischen Landtags und des Bezirkstages. Die musikalische Begleitung übernahm die Gruppe Lyneste.

Die überparteiliche Europa-Union setzt sich vom Kreisverband bis hin zur europäischen Vereinsebene, den European Federalists, seit 70 Jahren für die Stärkung des europäischen Gedankens ein. Der ehrenamtlich aktive Verein in Augsburg der Europa-Union wurde 1948 gegründet und ist in der Region Augsburg Stadt und Land aktiv. Der Europa-Union gehören partei-ungebundene Mitglieder, aber auch Mitglieder aus demokratischen Parteien an. Die Europa-Union ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und dient der Völkerverständigung. Weitere Informationen: www.europaunion-augsburg.de sowie http://facebook.de/EuropaUnionAugsburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.