Junge Union Augsburg: Kostenloses Parken für Elektroautos!

Mit ihrem Antrag an den Augsburger Stadtrat fordern die Jungpolitiker, dass Fahrzeuge mit sogenanntem E-Kennzeichen künftig im gesamten Stadtgebiet kostenlos parken dürfen. Dieses Angebot solle sich im Rahmen der vorgeschriebenen Parkhöchstdauer auf öffentlichen Parkflächen halten.

Initiiert wurde der Antrag „Attraktivitätssteigerung der Elektromobilität in Augsburg“ vom neu gegründeten Arbeitskreis Digitales der Jungen Union. „Wenn wir die Elektromobilität in Zukunft weiter vorantreiben wollen, müssen wir potenziellen Käufern von Elektroautos gewisse Anreize bieten. Ich bin überzeugt, dass dieser Antrag ein Schritt in die richtige Richtung und auch ein Schritt in Richtung Zukunft ist“, so Sebastian Steinle, Leiter des Arbeitskreises.

Auch die Bezirksvorsitzende Ruth Hintersberger steht hinter dem einstimmig angenommenen Antrag des Augsburger JU – Bezirksvorstands: „Eine bedarfsorientierte Infrastruktur ist die entscheidende Grundlage für die Akzeptanz und die Weiterentwicklung der E-Mobilität. Da darf unsere Stadt als Vorreiter nicht fehlen!“

Unterstützung erhalten die Jungpolitiker aus den Reihen des Stadtrats von den Stadträten Andreas Jäckel, Leo Dietz, Benedikt Lika und Marc Zander.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.