Neuste Bürgerumfrage der Stadt Augsburg: Unzufriedenheit mit Parksituation ist hoch

Über die Hälfte der Augsburger ist laut Umfrage eher unzufrieden mit der Anzahl an Parkplätzen. Das Foto zeigt die Parkplatzprobleme am Zoo, über die derzeit viel diskutiert wird. (Foto: Johanna Schokrowski)

Die Stadt Augsburg nahm in Kooperation mit der Universität die achte repräsentative Bürgerumfrage vor, um ein umfassendes Bild der Meinungen und Einstellungen der Bevölkerung als Planungsgrundlagen für Politik und Stadtverwaltung zu erhalten. Insgesamt beteiligten sich 4532 Personen, so dass nun für das Jahr 2017 mehr Rückmeldungen vorliegen als bei den vorangegangenen sieben Umfragen.

Erste Ergebnisse der aktuellen Umfrage für 2019 liegen voraussichtlich zum Sommersemester 2020 vor. Die derzeit aktuellsten Zahlen beziehen sich auf 2017. Das Ergebnis der dieser Umfrage liegt nun komplett vor.

Allgemein wohnen die Augsburger der Studie zufolge gerne in ihrer Stadt und auch in ihrem Bezirk. Fast 90 Prozent der Befragten sind zufrieden mit den Naherholungs- und Einkaufsmöglichkeiten sowie dem gastronomischen Angebot.

Über die Hälfte ist dagegen eher unzufrieden mit der Anzahl an Parkplätzen, und zwar sowohl für Autos als auch für Fahrräder. 

Nach Ansicht der Befragten liegt die größte Stärke der Stadt in ihrer Geschichte. Über 90 Prozent empfinden zudem die Lebensqualität als gut.

Dagegen werden die Grundstücks- und Immobilienpreise, gefolgt von den Mietkosten, mehrheitlich und noch mehr als in den vorherigen Bürgerumfragen als Schwächen empfunden und vor dem Verkehr am häufigsten als größte Probleme genannt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.