Petition gegen Leinenpflicht im Stadtwald gestartet

Die Gegner der Leinenpflicht haben jetzt eine Online-Petition initiiert. Ziel ist es die bisherige Regelung im Stadtwald beizubehalten. (Foto: ljupco, https://de.123rf.com/profile_ljupco)

Vor der Abstimmung im Umweltausschuss des Stadtrats, wo darüber entschieden werden soll, ob aus Gründen des Umweltschutzes eine allgemeine Leinenpflicht für Hunde im Stadtwald eingeführt werden soll, formiert sich Widerstand unter den Bürgern.

Die Untere Naturschutzbehörde schätz die Situation im Stadtwald inzwischen so ein, „dass freilaufende Hunde eine wesentliche und nachhaltige Beeinträchtigung insbesondere der Offenlandbiotope und der Wildtiere im Schutzgebiet verursachen“. 

Dagegen formierte sich jetzt Unmut. Im Internet wurde eine Online-Petition gestartet, gerichtet an Umweltreferent Reiner Erben. Initiiert wurde die Petition von den "Hundefreunden Augsburg". Unterzeichner fordert die Stadt dazu auf "das bisherige System, des durch den Halter kontrollierten Freilaufs, beizubehalten", denn für eine artgerechte Haltung und Auslastung sei es zwingend notwendig, Hunde frei laufen zu lassen. Die Reduktion der Freilaufflächen von 21.000.000 Quadratmeter auf 9.000 Quadratmeter bedeute eine Einschränkung um 99,96 Prozent und sei damit inakzeptabel, so die Hundefreunde in ihrer Petition. (mt)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.