Unbekannter strich Bänke im Wittelsbacher Park heimlich neu: Wie die Stadt jetzt reagiert

Auch diese Bank am Kinderspielplatz im Wittelsbacher Park blieb vom unbekannten Maler nicht verschont. (Foto: Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen)

Eine Mal-Aktion für bunte Bänke in der Stadt findet am 19. Juli, 2. und 23. August im Botanischen Garten statt. Die Stadt Augsburg reagiert damit auf den Fall des unbekannten Bank-Streichers.

Ein Maler des Amtes für Grünordnung wird die Teilnehmer der Aktion "fachkundig einweisen und wird die Arbeitenfachlich begleiten", erklärt die Stadt. Schutzausrüstung, eine Brille und einfache Handschuhe, werde gestellt.

Im Zuge der Aktion können die Teilnehmenden die Bretter für eine Parkbank anstreichen und farblich gestalten. Das Amt stellt das hierfür erforderliche Material wie Bretter, Acrylfarben in unterschiedlichen Farbtönen und Pinsel zur Verfügung.Die Bänke sollen dann in den Grünanlagen im gesamten Stadtgebiet montiert werden.

Auf den Sitzmöbeln soll auch ein Schild montiert werden, das daraufhinweist, dass die Bänke im Rahmen der Aktion der Stadt durch die Bürger gestaltet wurden.

„Wir wollen mit der Aktion das im Wittelsbacher Park erlebte Engagement aufgreifen. Es soll aber auch verdeutlicht werden, dass nicht jeder und jede irgendwann, irgendwo und irgendwelche Bänke im öffentlichen Raum anstreichen kann“, sagt Umweltreferent Reiner Erben. 

Zur Aktion bittet die Stadt um telefonische Voranmeldung unter 0821/324 6011 oder -6010 oder per E-Mail an agnf@augsburg.de.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.