Viel Platz für Natur, Spaß und Spiel im Augsburger Westen - MdB Ulrike Bahr besuchte die youfarm

Von links: Geschäftsführer des Kinderzentrums Augsburg Dr. Bert Stegmann, Silke Voglmaier vom Kreis der Aktiven, Dr. Markus Deurer Bauunternehmer und stellvertretender Vorsitzender, Prof. Klaus Meier, Architekt und Vorsitzender des Fördervereins, MdB Ulrike Bahr, Rüdiger von Petersdorff, Leitung Teilstationäre und ambulante Hilfen im Kinderzentrum Augsburg
2017 wurde der Förderverein der Jugendfarm in Pfersee mit dem Augsburger Zukunftspreis ausgezeichnet. Die Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr besuchte dieses besondere Projekt am Pferseer Feld, um sich vor Ort über das Angebot und die Herausforderungen zu informieren.

Die youfarm ist ein Angebot der offenen Jugendarbeit. Auf einem großen Grundstück gibt es Angebote für Kinder und Jugendliche, Familien, ältere Menschen, Schulklassen und viele weitere Interessierte. Es gibt auf dem Gelände einen großen Wasserspielplatz, Beete, ein Freigehege mit kleinen Tieren, einen Niederseilgarten, ein Tipi und seit kurzem auch ein großes Farmhaus.

Träger der Jugendfarm ist das Frère-Roger-Kinderzentrum der Katholischen Jugendfürsorge (KJF), Initiator und aktive Kraft ist der „Förderverein der Jugendfarm im Augsburger Westen“. Ulrike Bahr unterhielt sich mit den beiden Vorsitzenden des Fördervereins Professor Klaus Meier und Dr. Markus Deurer, sowie Dr. Bert Stegmann und Rüdiger von Petersdorff vom Kinderzentrum sowie Silke Voglmaier als Vertreterin der ehrenamtlichen Unterstützer vom „Kreis der Aktiven“.

Während das Kinderzentrum finanzielle Mittel von Stiftungen organisiert, kümmert sich der Förderverein unter anderem um Spenden von Unternehmen. So konnte etwa das Farmhaus finanziert werden. Im Farmhaus gibt es ein Klassenzimmer, in dem das Kinderzentrum eine heilpädagogische Tagesgruppe anbietet. Besondere Kinder mit einem intensiven Beschulungsbedarf werden hier in Kleingruppen von einer Förderlehrerin unterrichtet.
„Ich bin beeindruckt, welche tollen Angebote es hier in der youfarm gibt. Den vielen Menschen, die sich hier ehrenamtlich engagieren, danke ich herzlich dafür. In einer Zeit, wo viele Kinder in der Stadt ohne Naturerfahrungen aufwachsen, ist es sehr wichtig, solche Angebote zu machen“, so Ulrike Bahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.