Zentrale gegen Falschmeldungen: Markus Söder verspricht Einrichtung in Augsburg

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat sich am Samstag ins Goldene Buch der Stadt Augsburg eingetragen. Foto: Markus Höck

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat sich am Samstag ins Goldene Buch der Stadt Augsburg eingetragen. Dabei stellte er der Fuggerstadt eine Außenstelle der Landeszentrale für politische Bildung in Aussicht.

Söder weilte am Lech, um als Ehrengast am Umzug zum Plärrer teilzunehmen. Zuvor verewigte er sich im Goldenen Buch der Stadt Augsburg. In seinem Eintrag nahm Ministerpräsident Söder Bezug auf den Eintrag seines Vorgängers Horst Seehofer. Der hatte versprochen: "Die Uniklinik kommt!!!" Söder hielt nun fest: "Versprechen - gehalten - Metropole - Klinikum - Staatstheater - und es kommt noch viel dazu!"

Was da noch alles kommen könnte, ließ er offen. Aber zumindest versprach er, dass "Bayern in Augsburg eine Außenstelle der Landeszentrale für politische Bildung eröffnen" wird, wie er gleich darauf im Nachrichtendienst Twitter bekräftigte. Die Außenstelle soll sich mit der "wichtigen Rolle der Medien für unsere Demokratie befassen". Oberbürgermeister Kurt Gribl nennt die Außenstelle eine "Anti-Fake-News-Zentrale", von der ganz Bayern profitieren werde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.