offline

Stefan Gruber

Startpunkt ist: Augsburg - City
registriert seit 12.11.2015
Beiträge: 177 Schnappschüsse: 7 Kommentare: 25
Folgt: 9 Gefolgt von: 14
1 Bild

Das Geständnis des Genpo D. - Zen-Priester gibt vor dem Landgericht Augsburg 22 sexuelle Missbrauchsfälle an sieben Buben zu 7

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 16.06.2017 | 1088 mal gelesen

Vor dem Landgericht Augsburg wird dem Zen-Priester aus Dinkelscherben „schwerer sexueller Missbrauch von Kindern“ in 22 Fällen vorgeworfen. Er gesteht vollumfänglich. Er sei ein richtiges Mannsbild gewesen, ein charismatischer Mann, erzählt einer seiner ehemaligen erwachsenen Zen-Schüler. Nun sitzt der angeklagte 62-jährige Zen-Priester Genpo D., bürgerlich Hans Rudolf D., aus Dinkelscherben zitternd und zusammengesunken...

Wortschätzle 74 - Dampfnudla missed schwätza 6

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 29.08.2016 | 65 mal gelesen

„Bsuach hod sich firs Wochaend kurzfrischdig a-gsaid“, Besuch hatte sich für das Wochenende kurzfristig angesagt. Was Schwäbisches wollten sie zum Essen, meine Nordlichter. Kässpatza kennen sie schon, Spätzla kann man ja auch im Norden im Supermarkt abgepackt kaufen – das ist aber natürlich kein Vergleich zu selbstgemachten. Die Entscheidung fiel auf „Dampfnudla“. Also „Hefadoig gmachd, ganga lossa, gformd“, den Hefeteig...

1 Bild

Wortschätzle 97 - Brauchds koine Beddlbriaf ned schigga 5

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 18.07.2017 | 96 mal gelesen

Aus meine schwarze Johannisbeera mach i mir an ganz feina Likör. Da bisch a paar Deg ned em Garda ond scho schießd dr Salaad in d’Hee ond d’Zucchini wachsed zom greaschda Glick dr Gärtner ra. Oinr war doch glatt an guada halba Meddr lang, den kosch au bloß no als Form fir s’Hackfleisch nemma – dia dauged in der Greese nedamoal mehr in d’Supp nei. Abr dr Schwob moind hald, da hod’r was fir s’Geld – hod’r ja au, bloß...

1 Bild

Bayern - Vater- oder Mutterland? 3

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 08.03.2018 | 324 mal gelesen

„Gott mit dir, du Land der Bayern, Heimaterde – Mutterland“  Kann Frauenpolitik und das Drumherum auch amüsant sein? Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März präsentierte Simone Strohmayr mit „Bayern zwo“ eine Bayernhymne im Sinne der Frauen. Die CD wird am Sonntag, 11. März, in Aichach vorgestellt. Warum ihr die weibliche Seite in Bayern so wichtig ist. Das weibliche  Lied der Bayern Refrain: Ich sing'...

Wortschätzle 77 - Frohe Weihnachten um die 30 Grad! 3

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 14.09.2016 | 58 mal gelesen

„Ma kos ja kaum glauba, abr im Subrmargd, da wo vor dr Kass immrs Waschmiddl gschdanda isch, schdehd jedzd a ganze Paledde mit Lebkuacha.“ Man kann es kaum glauben, aber im Supermarkt, dort wo immer vor der Kasse das Waschmittel stand, steht jetzt eine ganze Palette mit Lebkuchen. Nur die „Clausa“, „d' Nigoleis“, die Schokoladen-Nikoläuse fehlen noch und das Jingle-Bells-Heile-Welt-Gedudel aus den Lautsprechern auch, sonst...

1 Bild

Wortschätzle 122 - De läschdige Bagasch 3

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 31.07.2018 | 193 mal gelesen

Wenn man Glück hat, verträgt der lästige Besuch so manches Essen nicht. Am Sonndig ko’s scho amoal bassiera, dass a Doil vo dr gschlampeda Vrwandschafd bledzlich oagmeld vor dr Diar schdod ond said: „Mr hend ons ja scho so lang nemme gseha ond mr wared grad so oms Egg.“ Gloga isch’s, egschdra herkomma send se. A guadr Schwob hädd sich agmeld, dass ma au ebbes Gescheide zom Kaffe drhoim hod. Abr irgend ebbes hod dr Schwob...

1 Bild

Wortschätzle 88 - A pinges Fahrrad zum Geburtstag 3

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 27.04.2017 | 41 mal gelesen

Fahrradfahren will gelernt sein, auch Schwaben müssen üben. Dochdr vom Nochbr hod wohl zum fünfda Geburdsdag des Wochaend a Fahrrad kriagd. Nadierlich a pinges. Ond lang isch dr Vaddr hindrm Mädle hergloffa, hindrher grennd ond hod se ghalda. Irgendwann war es dann so weit und sie wollte alleine fahren, sie kann das – und das Drama nahm seinen Lauf. Er rannte noch hinterher und sie trat immer fester in die Pedale, bis der...

133 Bilder

Georgidult 2018 3

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 04.04.2018 | 152 mal gelesen

Auch unter der Woche ist die Dult bei gutem Wetter ein Besuchermagnet, nur dass man sich nicht so durch die Budengasse drängen muss, wie an einem sonnigen Ostermontag. Man sieht alles, man bekommt alles und kann ungehindert laufen. So macht die Dult erst richtig Spaß.

1 Bild

Wortschätzle 113 - Gschabde, Ghobelde odr Durchdruggde 3

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 04.05.2018 | 82 mal gelesen

D’Form der schwäbischen Leibschbeis kann variiera: lang odr eher rund. Stefan Gruber Dr Schwob definiert sich ja undr anderm durchs Essa ond ned bloß ibr d’Kehrwoch ond da Bauschbarverdrag. Kehrwoch muass i ned macha ond Bauschbarverdrag han i koin – bin i jedzd a richdigr Schwob? I glaub scho. Vor 34 Joar han i zom erschda Moal die andere Schbätzla kenna glernd, die dünne lange ausm Schbätzlaschwob. Des isch dia...

1 Bild

Weihnachtsgschichdle Teil 1 / Wortschätzle 44 - 's Buzzele isch da! Es kam in den Stauden bei Augsburg zur Welt. 2

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 23.12.2017 | 1681 mal gelesen

A glois schwäbischs Weihnachdswundr aus de hendre Stauda. Stefan Gruber In dr oina Hand da Gredda midm Gmias und in dr andra a volle Blaschdiggschdaddl isch d’Maria hoimkomma vom Margd, als ra a großer, barfuaßigr Ma in am weißa Nachdhemad dr Weag zum oagneam grea agschdrichna Gardadierle versperrt hod. Es war a Samsdig Ende März, abr scho a Weile her. „Mare, mr missad schwätza“, said er und god ra ned usm Weag. „Na“,...

1 Bild

Wortschätzle 129 - Ohne Schdrom bisch aufgschmissa 2

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 18.09.2018 | 126 mal gelesen

Marmeladenproduktion unter erschwerten Umständen. Auf so am alda Herd, der mit Holz aghoizd wora isch, so oinr mit Ring zom rausnemma je noch Dobfgrease ond mid Schiffle, hab i ja scho koched, abr a moderner Induktionsherd isch scho a scheener Luxus – wenn elles guad duad. Aber edzd häd i gern so an alda Herd ghed – vorausgsedzd du hosch gnua Holz zom Aschiera ond Hoiza. I hab a ganze Schdeig guade reife Aprikosa griagd...

1 Bild

Wortschätzle 93 - Erst abschlegga, dann abschbegga 1

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 31.05.2017 | 74 mal gelesen

Die Vorsilbe „ab“ hat auch in Schwaben oft mit vermindern zu tun. Jetzt ist die warme Zeit endlich angebrochen – man kann ohne dicke Jacke raus gehen und in der Sonne sitzen. Man kann genüsslich Eis essen, drei „Bolla“ in ner Waffel „abschlegga“, also ablecken. Mit „ab“ gibt es aber noch andere Wörter. Eines kommt einem oft in den Sinn, wenn gerade jetzt viele ihre Winterfigur in ganz engen Sachen oder gar bauchfrei zur...

1 Bild

Wortschätzle 94 - A gscherdr Graddlr ond zu viel Sonn 1

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 31.05.2017 | 89 mal gelesen

Mid’m Hiadle häd’r koin Sonnastich griagd – sei Wei duad mr leid. Kaum isch a baar Dag hoiß, scho jammern d’Leid widdr, dass so a Hitz hod. Isch hald so, irgend oim isch immer ned reachd. An dem bollahoißa Sonndig war mer mid’m Hund ondrweags. An da Mandichosee hod’s ons drieba, damit dr Hund au ens Wasser ko, sich a weng abkiala. Kaum dort, dr Hund war scho em Wasser, hod er zwoi Schwän gsea und isch deane nochgschwomma,...

1 Bild

Wortschätzle 87 - Bald isch wieddr Oschdrblärrer 1

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 27.04.2017 | 21 mal gelesen

Ma mergd, dass bald Oschdra isch, dr Blärrer wird aufbaud, d’Bierzeld schdehn scho faschd. D’Buaba ond Mädla kenned ihr Blärrerhäs scho auspacka ond herrichda – Ledrhos ond Dirndl. So neimodisch ausschdafierd god ma heidzdag hi, frier wars egal, aber de Junge hand a Freid dra, so aufbrezeld hizganga. Ond damid dr Bsuach dord au richdig schea wird, sodd ma was em Maga haba, a Brezg odr a Semml, dass des Bier au richdig...

1 Bild

Wortschätzle 95 - A schwäbische Laduddr macht hell 1

Stefan Gruber
Stefan Gruber | Augsburg - City | am 14.06.2017 | 99 mal gelesen

Schön ist es, wenn es abends lange hell ist, die Temperatur nach einem heißen Tag endlich angenehm wird. Wennd’ frisch gwascha auf’m Balkon, der Terrasse oder im Gärtle sidza kosch, ’s schwoisige Gschmäggle vo ondrdags weg isch, ond a Gläsle Wein odr an Schobba schlotza kosch (aber schlotza duan eh bloß dia württabergische Schwoba ond Badener, mir hier duan oifach tringa) und ne Kerze oder a Laduddr (Laterne) auf dem Tisch...