2018 – ein erfolgreiches Jahr für den Surf-Club Augsburg

Ralf Kott beim s.g. "Handwash"
Der Surf-Club Augsburg kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Beim Windsurf-Wettbewerb „Bayrischer Speed Kini“ erreichte Neil Rottenbach den 3. Platzen bei den Junioren mit einer Spitzengeschwindigkeit von 52,27kmh, und auch seine Schwester Milla war wieder als jüngste Teilnehmerin dabei.

Einen tollen Platz 11 holte sich der Kassenwart Ralf Kott, mit knapp 64kmh ist er das schnellste Mitglied des Clubs. Im Starterfeld von 113 Teilnehmern waren insgesamt 8 SCA‘ler vertreten.

Neben dem sportlichen Erfolg stand auch eine wichtige Entscheidung an. Durch die Wahl eines neuen, jungen 1. Vorstands wurden die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt.

Gerade für Kinder und Jugendliche bietet der SCA ausgezeichnete Bedingungen, um in den Windsurf-Sport einzusteigen und sich auch weiterzuentwickeln.

Die Heimat ist die Lechstaustufe 23, die vor einigen Jahren den Namen „Mandichosee“ erhalten hat. Mittlerweile tummeln sich dort auch immer mehr Windsurfer aus ganz Bayern, angelockt durch die oft guten Bedingungen und den außergewöhnlichen Spirit, der die Surfer-Gemeinschaft an der 23er auszeichnet.

Alle Infos zum Verein findet ihr unter www.surf-club-augsburg.de
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.