Augsburger Profiboxer Michi Kanni kämpft in USA

Der Augsburger Profiboxer steht vor seinem härtesten Kampf in den USA (Foto: Michi Kanni)

Er ist einer der wenigen Boxer der komplett auf sich alleine gestellt ist. Ohne Boxstall im Rücken managt er selbst seine Boxkarriere ohne fremde Hilfe. Michi Kanni ist der erste männliche Augsburger Profiboxer der zu einem Boxkampf in die USA eingeladen wird. Es wird einer seiner schwersten Kämpfe werden, den der 34-jährige Leistungssportler bestreiten wird.



Er begann seine Karriere als kleiner Junge mit 9 Jahren. Zusammen mit seinem Vater Michael und seinem Bruder Mathias trainierte er in der Kampfsportschule bei Tina Schüssler. „Er war von Anfang an ein sehr großes Talent im Boxen und im Kickboxen Vollkontakt. Michi brannte vor Leidenschaft und Ehrgeiz, wollte ständig Kämpfe bestreiten und holte einen Sieg nach dem anderen. Er lernte schnell, boxte seine Gegner geschickt mit einem guten Blick und seiner Schnelligkeit aus. Er brachte auch jeden Sparringspartner an den Rand der Verzweiflung“, sagt seine Ex-Trainerin und Weltmeisterin Tina Schüssler, die als Pop/Rock-Sängerin auf internationaler Bühne sehr erfolgreich ist.

12 vś 31 Profikämpfe
Michi Kanni „the machinegun“ trägt den Titel des Deutschen Meisters im Profiboxen der GBA und ist seit 2013 ungeschlagen. Er bestreitet am 16. März 2018 in den Vereinigten Staaten im Ramington Park in Oklahoma City seinen 12. Profiboxkampf gegen Zapir Rasulov mit insgesamt 31 Profikämpfen.

Kanni steckt seit über 8 Wochen in den harten Trainingsvorbereitungen. Er trainierte privat mit Weltmeister Alfonso Fusco und in der Tiger-Arena bei Weltmeister Guido Fiedler. Michi Kanni sagt: „Ich trainiere aber meistens alleine und drille mich selber am Liebsten. Ich kann mich stets motivieren und gebe immer alles. Meine Familie steht seit Beginn meiner Karriere hinter mir und gibt mir großen Halt. Das Boxgeschäft ist eine sehr harte Nummer und man muss wirklich kämpfen, um sich einen guten Namen zu machen!“

Am 13. März 2018 steigt der Augsburger mit seinem Team in den Flieger und stellt sich 3 Tage später seinem starken Gegner. Eine Lifestream-Übertragung ist im Gespräch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.