"Besondere Persönlichkeit": Augsburger EV trauert um Ingrid Schwarz

Ingrid Schwarz verstarb im Alter von 64 Jahren. (Foto: Augsburger Panther)

Das Augsburger Eishockey trauert um Ingrid Schwarz. Die langjährige Zeitnehmerin und ehemalige Vereinsvorsitzende ist am Mittwoch im Alter von 64 Jahren verstorben. Das teilten die Augsburger Panther am Donnerstag mit.

"Ingrid Schwarz ist viel zu früh von uns gegangen", schreiben die Panther. Eishockey nahm in ihrem Leben einen besonderen Stellenwert ein. Zeit ihres Lebens unterstützte sie den Augsburger Eislaufverein und die Augsburger Panther ehrenamtlich "in einem außerordentlich hohen Maß". Seit 1979 leitete sie zusammen mit ihrer Schwester Claudia die Zeitnahme. Unzählige Nachwuchs-, Amateur- oder Profispieler begleitete Ingrid in ihrer Funktion als Sprecherin und Zeitnehmerin.

Auch im Vorstand des Vereins engagierte sich die Anwältin. Für ihr umfangreiches Engagement wurde Ingrid Schwarz mit der goldenen Ehrennadel des AEV ausgezeichnet.

"Unser tiefstes Mitgefühl gilt Ingrids Angehörigen und Freunden, allen voran ihrer Schwester Claudia. Die Augsburger Eishockeyfamilie hat eine besondere Persönlichkeit verloren", so der Verein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.