Bildergalerie Game Seven: AEV - DEG 2:1

Das 1:1 - die DEG am Boden: Alex Barta kniet nach seinem gefühlt hundertsten falsch ausgeführten Bully der Serie auf dem Eis, Alex Picard stolpert, während Daniel Schmölz (ganz rechts) Niederberger wie im ersten Spiel aus spitzem Winkel überwindet. Der Puck prallt vom Kopf des Goalies ins Netz.

Sieben Spiele, 22 Tore, vier Siege: Der AEV steht im Halbfinale gegen den noch amtierenden Meister EHC RB München! Im letzten Spiel sah der wieder ausverkaufte Hexenkessel Curt-Frenzel-Stadion einen weitgehend überlegenen AEV. Nur durch mangelnde Chancenverwertung und einen bärenstarken Keeper Mathias Niederberger blieb die DEG bis zum Schluss im Spiel. Im ersten Drittel waren die Rheinländer sogar in Führung gelegen, die Daniel Schmölz kurz vor der ersten Pause egalisieren konnte.

Den Siegtreffer  des Matches und der Viertelfinal-Serie gelang dann Drew LeBlanc zu Beginn des Schlussabschnitts. Eigentlich hatte er auf Matt White passen wollen, aber der Puck ging ins Tor über einen DEGler , der den Passweg zumachte und dabei die Scheibe unhaltbar abfälschte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.