Das e-Sports-Team des FC Augsburg startet in die neue Saison der Virtual Bundesliga

Das e-Sports-Team des FC Augsburg: Christoph Geule, Lukas Rathgeb (beide PlayStation 4) und die beiden Brüder Philipp und Yannic Bederke (beide Xbox One). (Foto: FC Augsburg)

Nachdem der FC Augsburg in der vergangenen Saison erstmals mit einem eigenen Team an der „Virtual Bundesliga“ teilgenommen und erste Erfahrungen im Bereich eSports gesammelt hat, führt der FCA sein Engagement nun fort. In der kommenden Spielzeit wird der Bundesligist wieder Teil der VBL Club Championship sein und von Christoph Geule und Lukas Rathgeb (beide PlayStation 4) sowie den Brüdern Philipp und Yannic Bederke (beide Xbox One) an der Konsole vertreten.

Gespielt wird die Fußballsimulation FIFA20 von EA SPORTS. Unterstützt wird der FCA dabei wieder von den Lechwerken (LEW), die als „Energiepartner des FCA eSports-Teams“ auftreten. Als weiteren Partner kann der FCA für die kommende VBL-Saison 11teamsports begrüßen.


„Wir haben in der letzten Saison mit dem ‚Augsburger Weg‘, bei dem wir auf eSportler gesetzt haben, die auch FCA-Fans und Vereinsmitglieder sind, sehr gute Erfahrungen gemacht“, sagt Michael Ströll, kaufmännischer Geschäftsführer beim FCA. „Da für uns Identifikation auch im Bereich eSports an oberster Stelle steht, wollen wir diesen Weg weiter beschreiten und freuen uns, dass wir auch LEW weiterhin als zuverlässigen Partner an Bord haben.“

„Das Debüt des FCA in der VBL Club Championship und der sensationelle 2. Platz von Yannic Bederke im Grand Final auf der Xbox haben uns letzte Saison viel Freude gemacht. Die digitalen Wettkämpfe an der Konsole sind spannend, mit großen Emotionen verbunden und vor allem beim jungen Publikum sehr populär“, sagt Norbert Schürmann, Vorstandsmitglied bei LEW. „Auch uns bei LEW faszinieren eSports und dessen rasante Entwicklung. Deswegen unterstützen wir neben unserer langjährigen Exklusiv-Partnerschaft auch weiterhin das eSports-Team des FC Augsburg.“

Auftaktspiel gegen den FC Schalke 04

Die VBL Club Championship startet für den FCA am Montag, 4. November, (18.00 Uhr) mit dem Auftaktspiel gegen das eSports-Team des FC Schalke 04. Das zweite Spiel gegen den VfB Stuttgart wird daraufhin am Donnerstag, 7. November, (22.15 Uhr) als Featured Match ausgetragen und ist somit live bei ProSieben MAXX zu sehen. Insgesamt werden in der VBL Club Championship wieder 22 Teams aus der Bundesliga und 2. Bundesliga um den Einzug in die „VBL Playoffs“ beziehungsweise das „VBL Grand Final“ kämpfen. Der gesamte Spielplan sowie alle Informationen zur Virtual Bundesliga und den damit zusammenhängenden Wettbewerben können unter https://virtual.bundesliga.com eingesehen werden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.