Der FC Augsburg will jetzt auch im eSport durchstarten

Christoph Geule, Lukas Rathgeb (beide PlayStation 4) und die beiden Brüder Philipp und Yannic Bederke (beide Xbox One) treten für den FCA bei der VBL Club Championship an. (Foto: FC Augsburg)

Nachdem der FC Augsburg bereits im letzten Jahr Teil der „TAG Heuer Virtual Bundesliga“ war, wird der FCA auch 2019 an dem von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) neu geschaffenen Wettbewerb, der sogenannten VBL Club Championship, teilnehmen.

 

Dazu geht der FCA mit einem eigenen Team erste Schritte im Bereich eSports. Unterstützt wird der FCA dabei von den Lechwerken (LEW), die bereits Exklusivpartner des FCA sind und nun auch als „Energiepartner des FCA VBL-Teams“ auftreten und die gesamte Saison mit verschiedenen Aktionen begleiten werden. Gespielt wird dabei die Fußballsimulation FIFA19 von EA Sports.

„Wir haben uns bei der Zusammenstellung unseres Teams bewusst dafür entschieden, Spieler auszuwählen, die bereits einen Bezug zum FCA haben und auch die Werte verkörpern, für die der FCA lebt und steht“, sagt Michael Ströll, kaufmännischer Geschäftsführer beim FCA.

So sind im Team unter anderem FCA-Vereinsmitglieder vertreten, die sich über ein FCA-FIFA-Turnier schon für die letztjährige VBL-Endrunde qualifiziert hatten. Es werden Christoph Geule, Lukas Rathgeb (beide PlayStation 4) und die beiden Brüder Philipp und Yannic Bederke (beide Xbox One) den FCA als Team in der VBL Club Championship vertreten und gegen insgesamt 21 andere Teams aus der Bundesliga und 2. Bundesliga um den Einzug in die „VBL Playoffs“ beziehungsweise das „VBL Grand Final“ kämpfen.

Die VBL Club Championship startet für den FCA am Mittwoch, 16. Januar, mit einem „Auswärtsspiel“ gegen Hertha BSC. Der gesamte Spielplan sowie alle Informationen zur Virtual Bundesliga und den damit zusammenhängenden Wettbewerben können unter https://virtual.bundesliga.com eingesehen werden. (pm)
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.