Diedorf Jumpers treffsicher beim SALUS Business Cup mit Tina Schüssler

Das Diedorf Jumpers Team mit Tina Schüssler erfolgreich beim Salus Business Cup 2018 ausgetragen von der 1. Bundesliga TH Wohnbau Angels in Nördlingen (Foto: Wittmann Kurt)
 
Das Diedorf Jumpers Team von links nach rechts: Lea Fährmann, Amelie Kriebel, Frankie Abron, Clemens Brocker mit seiner Lebensgefährtin Tina Schüssler, Robert Mattis der die Mannschaftsführung übernahm mit seiner Frau Krisztina Mattis und Chris Kaiser (Foto: Kurt Wittmann)

Wie auch schon im letzten Jahr standen die Diedorf Jumpers in der Basketball Hochburg Nördlingen auf dem Spielfeld und spielten beim Mix-Basketballturnier um den riesigen Wanderpokal des Salus-Business-Cups, ausgetragen von der 1. Bundesligamannschaft der Nördlinger Angels, BG Donau-Ries.

Schon vor dem ersten Vogelgezwitscher traf sich am Samstag Morgen in Augsburg zur Abfahrt das komplette Diedorf Jumpers Basketball-Mix-Team, um frühzeitig in Nördlingen zum Warmup in der Halle zu stehen. Die von der amtierenden K-1 Weltmeisterin und Pop/Rock-Sängerin Tina Schüssler zusammengestellte Mannschaft, bestand aus Spielerinnen und Spieler von Diedorf, Stadtbergen, Augsburg und Neusäß.

Für den SALUS Business Cup waren acht starke Teams gemeldet und traten gegeneinander an, darunter eine Mannschaft der Diakonie-Kliniken Schwäbisch-Hall, der Stadtverwaltung Nördlingen, die Rieser Nachrichten mit Sportchef Robert Milde oder das Autohaus Wernitz in Oberndorf. Der veranstaltende Verein BG Donau-Ries, hatte auch seine komplette Bundesligatruppe TH Wohnbau Angels am Start, die sich als Kampf- und Schiedsrichter um den geregelten Ablauf der Veranstaltung kümmerten.
Die Diedorf Jumpers gingen mit vier Damen und vier Männern an den Start: Lea Fährmann, Amelie Kriebel, Krisztina Mattis, Tina Schüssler, Robert Mattis der die Mannschaftsführung übernahm, Chris Kaiser, Frankie Abron und Clemens Brocker.

Sie starteten in Gruppe B, gewannen mit einer tollen Mannschaftsaufstellung das erste Spiel gegen die Diakonie-Kliniken Schwäbisch-Hall. Das 2. Spiel verloren sie knapp gegen die Goldbach Crew, das 3. Spiel wurde wieder gewonnen gegen das Landratsamt Nördlingen. Dann begannen die Überkreuzspiele. So kam es, dass die Diedorf Jumpers gegen die starken Gewinner aus dem Vorjahr und die Erstplatzierten aus der Gruppe A, die Rieser Nachrichten mit ihrem Sportchefredakteur Robert Milde antraten. Das war das spannendste Spiel des ganzen Tages. Beide Teams wollten und mussten gewinnen um ins Finale zu kommen. Nach einem Unentschieden gab es die Verlängerung um den ersten Punkt nach dem Sprungball. Nach nervenaufreibenden Pässen und Korbwürfen beider Mannschaften, gelang es Frankie Abron den entscheidenden Punkt zu machen und brachte sein Team Diedorf Jumpers ins Finale.
Zum Schwitzen kamen die Jumpers dann im letzen Spiel gegen das Autohaus Wernitz aus Oberndorf, denn diese standen mit einer reinen Männermannschaft aus starken und jungen Basketballern auf dem Spielfeld. Die Zuschauer tobten auf der Tribüne, feuerten beide Teams an und die Stimmung war gigantisch. Dem Team Autohaus Wernitz gelang es, das Finale für sich zu entscheiden und so feierten sie sich als glückliche Sieger und durften den SALUS-Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Bei dieser Veranstaltung stand der Spaß am gemeinsamen Sporttreiben, sowie die Bewegung und die Gesundheit im Vordergrund. Alle Teams machten noch Fotos zusammen, feierten die Sieger und es gab tolle Gespräche. SALUS-Mitarbeiterin Ingrid Hecht-Wittmann, hatte eine überaus reichlich bestückte Theke aufgebaut, von der sich Teilnehmer und Besucher bedienen durften. Darüberhinaus bekam jeder Spieler am Ende eine Tasche mit Produkten des namensgebenden Sponsors mit auf den Nachhause-Weg, es gab Geschenkkörbe von Via del Gusto und Bierfässer von Fürst Wallerstein.

Allgemeine Information:
Die Diedorf Jumpers wurden vor über einem Jahr von Tina Schüssler und dem 1. Vorstand des TSV Diedorf, Horst Heinrich gegründet. Es ist eine reine Damenmannschaft, bestehend aus einem Hobby-Team mit über 14 Frauen und 8 Damen der U20 die im Spielbetrieb stehen. Trainer der Diedorf Jumpers ist Roland Väth, der selber noch mit Tina Schüssler bei der Hobby-Mannschaft der BG Leitershofen/Stadtbergen Topstar Kangaroos spielt. So wie es aussieht, werden die Diedorf Jumpers neu aufgestellt und gehen die kommende Basketball-Saison in den Spielbetrieb.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.