FCA-Verteidiger Callsen-Bracker verlängert, doch ist vorerst in einem anderem Trikot zu sehen

Jan-Ingwer Callsen-Bracker, hier während der Saison 2012 - 2013. (Foto: Klaus Rainer Krieger)

"Ich freue mich über ein weiteres Jahr beim FCA", sagte Innenverteidiger Jan-Ingwer Callsen-Bracker, nachdem der FC Augsburg seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 verlängert hatte.

Jan-Ingwer Callsen-Brackers Vertrag wird nun nicht zum Saisonende auslaufen, allerdings wird er trotzdem vorerst nicht im Augsburger Trikot zu sehen sein, erklärt der FC Augsburg in seinem Pressebericht. Callsen-Bracker wechselt nämlich auf Leihbasis zum Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern.

Zum FCA kam der Abwehrspieler 2011 von Borussia Mönchengladbach, und schaffte mit seinem neuen Team auch gleich den Aufstieg in die Bundesliga. "Es ist beeindruckend wie sich Jan-Ingwer nach seiner schweren Verletzung zurück gekämpft hat. Was ihm jetzt nur noch fehlt, ist die regelmäßige Spielpraxis, die er in Kaiserslautern erhalten soll. Daher macht dieser Wechsel für alle Seiten Sinn", begründet Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA, den zwischenzeitlichen Wechsel.

Auch Callsen-Bracker sagte er freue sich über die ihm gebotene Chance, bei den Roten Teufeln in Kaiserslautern Spielpraxis zu sammeln. (pm)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.