Götze wechselt zum FC Augsburg

Der FCA hat den dritten Neuzugang verpflichten.

Der FC Augsburg hat den dritten Neuzugang in der kommenden Spielzeit verpflichten. Vom FC Bayern München an den Lech wechselt der Bruder von Mario Götze: Felix Götze.

Das 20-jährige Talent erhält einen Vier-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2022, teilt der FCA am Mittwoch mit. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbar.

„Wir freuen uns, mit Felix Götze einen talentierten, jungen Spieler beim FC Augsburg begrüßen zu können. Er ist sehr lernwillig und bereits gut ausgebildet, so dass wir glauben, dass er hier seine nächsten Schritte als Profi gehen kann“, sagt Geschäftsführer Sport Stefan Reuter.

„Ich habe den FC Augsburg genau verfolgt und dabei gesehen, wie viel Vertrauen hier jungen Spielern geschenkt wird. Daher denke ich, dass der Wechsel nach Augsburg genau das Richtige ist, um mich bestmöglich weiterentwickeln zu können“, freut sich Felix Götze über den Transfer zum FCA.

Der Verteidiger wechselte aus dem Nachwuchsleistungszentrum von Borussia Dortmund zum FC Bayern München. In der vergangenen Saison stand er vier Mal im Kader der FCB-Profis und kam 19 Mal in der Regionalliga Bayern zum Einsatz. (pm)
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.