Haase wird ein Panther - ein anderer Verteidiger geht

Athletiktrainer Sven Herzog und Sportchef Duanne Moeser begrüßen Henry Haase bei den Augsburger Panthern. (Foto: Augsburger Panther)

Die Augsburger Panther haben ihren ersten Neuzugang für die DEL-Saison 2018/19

verpflichtet. Von der Düsseldorfer EG wechselt Henry Haase nach Augsburg. In der Pressemitteilung verkünden die Panther kurz und knapp auch den Abgang eines wichtigen Verteidigers.

Henry Haase unterzeichnete einen Einjahresvertrag bei den Augsburger Panthern. Hingegen nicht mehr für Augsburg auf dem Eis: Gabe Guentzel. Der Verteidiger verlässt Augsburg nach 110 Spielen in zwei Jahren, was die Panther ein wenig versteckt am Ende der Haase-Meldung mitteilen.

Ausführlicher berichten sie über den Neuzugang. Haase ist gebürtiger Berliner, stammt aus dem Nachwuchs der Eisbären, für die er zwischen 2011 und 2016 auch in der Deutschen Eishockey Liga auflief. Zur Saison 2016/17 schloss sich der 1,91 Meter große und 100 Kilo schwere Defensivverteidiger dann der Düsseldorfer EG an.

Was Mike Stewart über Neu-Panther Haase sagt

Trotz seiner erst 24 Jahre absolvierte Haase für Berlin und die DEG bereits 277 Partien in der DEL. Hierbei stehen für den Linksschützen sieben Tore, 26 Assists und 192 Strafminuten zu Buche. Für die DEB-Auswahl bestritt der ehemalige Junioren-Nationalspieler bereits acht Länderspiele.

„Wir hatten im Spielbetrieb immer wieder die Chance, Henry Haase genauer zu beobachten. Er ist ein körperlich präsenter Verteidiger, der seine Stärken in der eigenen Zone hat. Auch in Unterzahl leistet er für sein Team wertvolle Arbeit. Wir sind davon überzeugt, mit seiner Verpflichtung einen guten Griff getätigt zu haben und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem trotz seiner DEL-Erfahrung immer noch jungen und entwicklungsfähigen Verteidiger“, wird Panther-Coach Mike Stewart in der Pressemitteilung zitiert.

Haase: Mit Traditionsclub Augsburg in die Playoffs

„Ich freue mich sehr, nach den Eisbären und der DEG nun auch für einen dritten Traditionsclub in der DEL auflaufen zu dürfen. Mike Stewart hat mir in unseren Gesprächen den Eindruck vermittelt, dass ich in Augsburg eine wichtige Rolle einnehmen kann. Zusammen wollen wir in die Playoffs, in denen ich zuletzt auch zwei Jahre nicht spielen konnte“, sagt Haase selbst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.