Ji verlängert Vertrag beim FCA und wird an Zweitligisten ausgeliehen

Ji verlängerte seinen Vertrag beim FCA um ein Jahr, wird nun zunächst aber nach Darmstadt ausgeliehen. (Foto: Schönthier/ Symbolbild)

Der koreanische Nationalspieler Dong-Won Ji hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim FC Augsburg um ein Jahr bis zum 30. Juni 2019
verlängert.

Dennoch wird der 26-Jähirge in der Rückrunde nicht das FCA-Trikot tragen, sondern wird bis zum Saisonende an den Zweitligisten SV Darmstadt 98 ausgeliehen, das gibt der FCA in einer Pressemitteilung bekannt. Über die Ausleihmodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.
„Ich habe ein großes Ziel vor Augen und möchte gerne mit meinem Heimatland an der Weltmeisterschaft in Russland teilnehmen. Um zum Kader zu gehören benötige ich Spielrhythmus, den ich in der Hinrunde aber nicht so hatte, wie ich mir das gewünscht habe“, begründete Ji den kurzfristigen Wechsel. „Wir haben Verständnis dafür, dass Dong-Won Ji die WM-Teilnahme als großes Ziel hat. Daher wollen wir ihm diese Möglichkeit durch das Leihgeschäft bis zum Saisonende geben“, erklärte Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA. „Wir wünschen ihm, dass sich sein Wunsch mit der WM-Teilnahme erfüllt und er danach wieder gestärkt zu uns zurückkehrt.“ (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.