Marco Richter bleibt beim FC Augsburg: Fünf-Jahres-Vertrag für Jung-Profi

Der FC Augsburg hat den Vertrag mit Marco Richter um fünf Jahre verlängert. (Foto: Archiv)

Der FC Augsburg kann ein weiteres Eigengewächs langfristig an den Verein binden:
Mit Jung-Profi Marco Richter wurde der Vertrag vorzeitig fünf Jahre bis zum 30. Juni
2023 verlängert.

Der in Friedberg geborene 20-Jährige feierte am 8. Spieltag sein Bundesliga-Debüt
beim 2:2-Unentschieden bei der TSG 1899 Hoffenheim und konnte in der
abgelaufenen Saison insgesamt 12 Einsätze in der Bundesliga verbuchen. Dabei
gelang ihm am 21. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt sein erster Bundesliga-Treffer.

„Marco Richter hat sehr großes Potential und auch in der vergangenen Saison schon
bewiesen, dass er in der Bundesliga spielen kann. Wir sind davon überzeugt, dass
er seinen Weg gehen wird und freuen uns, dass wir Marco für fünf Jahre an den
Verein binden konnten“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport.

„Der FC Augsburg ist mein Verein. Ich bin hier aufgewachsen und zum Profi
geworden, deshalb freut es mich umso mehr, dass ich hier weiter an meiner
Entwicklung arbeiten kann. Das Umfeld passt perfekt zu mir und ich möchte noch
viele Erfolge gemeinsam mit der Mannschaft feiern“, so Marco Richter.

Derzeit befindet sich Marco Richter mit der U20-Auswahl des DFB in Eppan, Italien.
Dort dient die U20 der A-Nationalmannschaft in der Vorbereitung auf die
Weltmeisterschaft in Russland als Trainingspartner. Richter feierte am 9. November
2017 sein Debüt in der U20-Auswahl.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.