Nach Sieg gegen HC Köln-West Rheinos: TVA 2 steht im Halbfinale

Die Sieger von Köln gegen den Uhrzeigersinn von vorn links: Kapitän Benedikt Schulz, Florian Späth, Lukas Sieber, Tobias Fritz, Goalie Alex Hopfenzitz, Max Maurer, Marcel Rehle, Max Klimek, Max Waldhier, Benedikt Leinauer, Spielertrainer Benjamin Becherer und TVA-Edelfan Frank aus Köln, der in seiner Heimatstadt die Tür fürs Team machte.
 
Immer ein sicherer Rückhalt: "Oldie" Alex Hopfenzitz im TVA-Tor.
Köln: Großsportanlage Bocklemünd |

Die frühe Anreise machte sich bezahlt: Die zweite Mannschaft des TVA gewinnt am vergangenen Sonntag mit 10:6 bei den 2. Herren der Köln Rheinos und steht nach dieser überzeugenden Leistung im Pokalhalbfinale.

Bei der Auslosung gab es wieder kein Losglück für die Mannschaft um Spielertrainer Benjamin Becherer: Der TVA 2 muss zum dritten Mal in Folge im Rheinland antreten, diesmal beim Bundesligateam der Düsseldorf Rams.

Schon am Vorabend traf die Mannschaft im Hotel in Düsseldorf ein, stärkte sich kurz an der längsten Theke der Welt und trat am Sonntagmittag in Kölns Ersatzhalle an - die altbekannte wird gerade saniert .Augsburg begann bewusst defensiv und erlaubte den Kölnern nur wenige Chancen. Auch die schnelle Rheino-Führung in der 5. Minute, als Albrecht eine schöne Kombination abschließen konnte, verunsicherte das TVA-Team nicht: Die Rheinländer wurden weiter früh gestört, und wenn sie einmal durchkamen hatte Augsburg in Alexander Hopfenzitz einen sicheren Rückhalt im Tor stehen. Aus der starken Verteidigung wurden immer wieder und immer mehr gefährliche Angriffe gefahrenund in den letzten vier Minuten vor der ersten Pause machte sich diese spielerische Überlegenheit der Augsburger endlich auf der Anzeigentafel bemerkbar: Maxi Klimek und Tobi Fritz drehten das Spiel innerhalb von zwölf Sekunden und Marcel Rehle legte das 3:1 nach.

Vier Tore im Powerplay und ein Shorthander:
Special Teams machen den Unterschied

Köln kam zwar noch vor der Sirene zum Anschlusstreffer, ab dem Mitteldrittel jedoch zog der TVA davon. Vor allem die Special Teams machten nach dem strafenlosen Anfangsabschnitt den Unterschied: Klimek schoss bei doppelter Überzahl das 4:2 (22. Min.), mit einem Mann mehr erzielten Florian „Lothar“ Späth das 5:3 in der 28. , Max „Uli“ Maurer das 7:3 in der 35. und Tobias Fritz das 9:3 in der 48. Minute. Hinzu kam ein Shorthander von Späth zum 10:4 und drei weitere Tore bei gleicher Spieleranzahl durch Klimek, Späth und Fritz. Köln gelang nach dem 3:4-Anschluss durch Gimler nicht mehr viel, die weiteren drei Tore für die Rheinos fielen spät und waren nur Ergebniskosmetik.

Der TVA spielte mit Alex Hopfenzitz im Tor, Kapitän Benedikt Schulz, Assistent Maximilian Maurer (1 Tor), Benjamin Becherer (2 Assists), Tobias Fritz (2 T, 1 A), Maximilian Klimek (3 T, 3 A), Benedikt Leinauer, Marcel Rehle (1 T, 1 A), Lukas Sieber, Florian Späth (3 T, 1 A) und Maximilian Waldhier.

Strafen:
Köln-West Rheinos II: 12 Minuten
TV Augsburg II: 8 Minuten

Spielplan der TVA-Teams
TVA II - Regionalliga Süd-Ost

Vor dem Halbfinale in Düsseldorf - es findet voraussichtlich am letzten Augustwochenende statt - liegt der schwere Brocken Schwabmünchen Mammuts im Weg. Nach diesem letzten Spiel der Hauptrunde am kommenden Sonntag ab 18:30 Uhr folden die Playoffs, mutmaßlicher erster Gegner ist der ERC Ingolstadt. Die Mannschaft möchte natürlich ihren Titel verteidigen.

TVA I - Bundesliga

Nach mehreren erfolgreichen Auswärtsspielen kletterte der Wiederaufsteiger TVA auf Platz 5, jetzt folgen drei Heimspiele am Stück: Am kommenden Samstagabend, den 20.7.  gastieren die Bissendorf Panther in der TVA Arena, am Samstag darauf die Commanders Velbert und am 17.8. die Highlanders aus Lüdenscheid. Spielbeginn ist jeweils um 18:30 Uhr.

TVA Junioren

Die erfogreiche Juniorenmannschaft will den Titel verteidigen und zum vierten Mal in Folge Bayerischer Meister werden. In der Hauptrunde kommt es zuhause noch zu den Duellen mit dem IHC Atting am 14.7. um 15:30 Uhr und mit den Deggendorf Pflanz am 3.8. um 17:30 Uhr, auswärts stehen noch zwei Spiele in Neubeuern und eines in Ingolstadt aus, bevor ab Oktober die Playoffs stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.