Vortragsabend DAV Sektion Augsburg: Sentiero della pace

Wann? 17.01.2019 20:00 Uhr

Wo? Stadtwerkesaal, Hoher Weg 1, 86152 Augsburg DEauf Karte anzeigen
Dreizinnenhütte mit Toblinger Knoten und Sextener Stein. Foto: Claus und Marlies Hock (Foto: Foto: Claus und Marlies Hock)
Augsburg: Stadtwerkesaal | Multivisionsvortrag von Claus und Marlies Hock

Veranstaltung des DAV Sektion Augsburg

Vor 103 Jahren – im Mai 1915 – begann der 1. Weltkrieg zwischen Österreich und Italien. Damit wurden die Südalpen entlang der Grenze zwischen beiden Ländern zur Front. Mehr als zwei Jahre wurde zwischen Sexten und Ortler an und auf den Bergen gekämpft und gestorben.
Heute führt der „Sentiero della pace“ als Friedensweg entlang dieser Frontlinie durch die wunderschöne Welt der Dolomiten bis an den Gardasee und weiter durch das westlich anschließende Adamellogebiet bis zum Ortler.
Dieser „Friedensweg“ leitet als roter Faden durch den Vortrag. Dabei werden damals heiß umkämpfte Berge wie z. B. Marmolada, Adamello, Königspitze, Ortler bestiegen. Ehemalige Kriegssteige, die heute als versicherte Höhenwege oder Klettersteige ausgebaut sind, führen auf weitere Gipfel oder über Bergkämme. Dazu zählen Gipfel wie Paternkofel, Toblinger Knoten, Monte Piana, Cristallo, Lagazuoi, der Padonkamm, Costabellakamm und am Gardasee die Cima Capi. Unser Weg führt auch auf Berge wie Monte Pasubio, Ortigara und Col di Lana, Gipfel, die für die blutigsten Kämpfe bekannt sind.
Dieser Vortrag wendet sich nicht nur an Alpinisten, Wanderer und Klettersteigliebhaber sondern auch an Geschichtsinteressierte.

Wann?
Donnerstag, 17. Januar 2019, Vortragsbeginn: 20.00 Uhr, Einlass ab 19.15 Uhr

Wo?
Stadtwerkesaal
Hoher Weg 1, 86152 Augsburg

Kosten
Jugend (bis 18 Jahre): 3 €
DAV-Mitglieder: 5 €
Ohne Ermäßigung: 7 €

Karten
An der Abendkasse
________________________________________
Die Vortragsreihe des DAV Sektion Augsburg:

Der DAV Sektion Augsburg lädt bereits seit vielen Jahren bergaffine Referenten nach Augsburg ein, die von ihrer Leidenschaft für die Berge berichten. Der klassische Diavortrag ist der Powerpräsentation, dem Multivisionsvortrag, der Multimediashow gewichen. Von Oktober bis März entführen erfahrene Referenten einmal im Monat via Leinwand in die Bergwelt. Ob Freizeit-Bergsteiger oder Kletterprofi – die Referenten eint die Begeisterung für die Berge und den Fels, das Erleben der Natur, die sportliche Herausforderung. Die Sektion Augsburg gewinnt immer wieder hochkarätige alpine Prominenz als Vortragende, zum Beispiel Alexander Huber (eine Hälfte der berühmten „Huber Buam“) oder Ines Papert, eine der stärksten Alpinistinnen weltweit. Ein Besuch der Vorträge lohnt sich immer: Man trifft Gleichgesinnte. In der dunklen Jahreszeit stillen die Bilder und Berichte so manche Sehnsucht. Und inspirieren den ein oder anderen Besucher schon für die nächste Saison.

________________________________________
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.