Weiter Hoffnung auf die Playoffs nach Sieg in Berlin

Der "kleine" AEV erlegte mal wieder die großen Eisbären aus Berlin.

Mit Topscorer Trevor Parkes und Evan Trupp zurück aus dem Lazarett verkürzt der AEV durch einen 3:2-Auswärtssieg in Berlin den Abstand auf Playoff-Platz 10: Die Adler Mannheim hatten am Vorabend gegen München verloren und sind nur noch vier Punkte vorn. Die Panther gingen durch Thomas Holzmann, Jordan Samuels-Thomas und Jaroslav Hafenrichter dreimal in Führung, die Eisbären schafften nur zweimal den Ausgleich – in einem spannenden Spiel mit Playoff-Charakter setzte sich Mike Stewarts Team durch.

TJ Trevelyan hatte die Reise in die Hauptstadt mitgemacht, nachdem aber Trevor Parkes und Evan Trupp grünes Licht vom Mannschaftsarzt und nach dem Abschlusstraining bekommen hatten entschied sich Mike Stewart gegen den Kanadier. Nach sechzig spannenden Minuten mussten auch Kritiker eingestehen: Alles richtig gemacht, das Team zeigte ein hervorragendes Auswärtsspiel und holte wichtige drei Punkte im Kampf um die Playoffs.

Olivier Roy hält die Null fest

Die beiden Rückkehrer konnten sich zwar nicht in die Scorerliste eintragen, sorgten aber wieder für ausgeglichene Sturmreihen und ein passables Powerplay. An beidem haperte es während der Niederlage gegen Straubing, als Gefahr und spielerische Elemente fast nur von der Reihe LeBlanc-White-Schmölz ausgegangen waren.

Nach einem ersten Warnschuss von Matt White beim ersten Konter des Spiels bestimmten zunächst die Hausherren das Spiel – und Olivier Roy die Eisbären. Der Keeper des AEV hatte einen großen Anteil daran, dass es nach zwanzig Minuten noch 0:0 stand: Kurz hintereinander scheiterten Oppenheimer und Rankel, die größte Chance für Berlin vergab Noebels. Roys Gegenüber Petri Vehanen war vor allem im Powerplay gefragt, während des ersten von zweien war Augsburg kurz vor der Führung. Auch Berlin kam in Überzahl nicht zum Abschluss, musste immer wieder nach giftigen Gegenstößen der Augsburger neu aufbauen.

Auch im Mitteldrittel hielten die beiden Goalies lange das 0:0, dann kam Thomas Holzmann und traf mit einem untypischen Powerplay-Tor. Der Doch-nicht-Olympier zeigte mit einem starken Lauf vors Tor den drei Pyeongchang-Fahrern der Eisbären wie man’s macht: Von Brady Lamb kam der Puck in seinen Lauf, außen rein ins Drittel, Wissmann abgeschüttelt und im Vorbeiflug Vehanen überwunden – das 1:0 nach 29 Minuten. Bis sechs Minuten vor Drittelende konnten sich die wenigen mitgereisten Fans freuen, dann folgte der Dämpfer von Aubry. Gegen seinen Onetimer war Roy chancenlos – Holzmann hatte den Schuss verdeckt.

Der Neuzugang ist angekommen:
Jordan Samuels-Thomas mit Tor und Assist

Im Schlussabschnitt war dann Neuzugang Jordan Samuels-Thomas endgültig im Team und der DEL angekommen: Erst verlängerte er mit einem harten Handgelenksschuss einen tollen langen Pass von Steffen Tölzer in den Winkel (43. Minute), dann, nach dem erneuten Ausgleich durch Olver, entschied er durch einen öffnenden Pass auf Brady Lamb die Partie mit. Erst hatte er sich mit Puck quer durchs Angriffsdrittel getankt und so einige Eisbären auf sich gezogen, dann trotz Bedrängnis auf Lamb zurückgelegt. Der zog ab, scheiterte aber an Jaroslav Hafenrichters Schlittschuh, dem der Puck so vor dden Schläger fiel. Einer halben Drehung des Deutsch-Tschechen vor Vehanen folgten der Torjubel und spannende sieben Minuten, in denen die Berliner alles versuchten um den erneuten Ausgleich zu erzielen: Unerlaubte Frustfouls (Dupont an Cundari) und den legalen Ersatz des Goalies durch einen sechsten Feldspieler. Aber Roy und die kompakte Hintermannschaft retteten die knappe Führung über die Ziellinie.

Nächstes „Endspiel“ gegen Ingolstadt

Die spielfreie DEG wurde wegen des weit besseren Torverhältnisses überholt, nur noch ein weiteres Team müssen die Panther hinter sich lassen. Der kommende Gegner böte sich an: Ingolstadt konnte Augsburg durch einen Sieg gegen Iserlohn zwar auf Abstand halten, noch sind es sieben Punkte, die durch einen Heimsieg im Derby am Freitag auf vier schmelzen könnten.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.