Wettlauf um eine Million Euro: Zwei Augsburger Extremsportler bei ProSieben-Show

Triathlon-Profi Roman Deisenhofer von der TG Viktoria Augsburg ist am 10. September um 20.15 Uhr in einem neuen Format auf ProSieben zu sehen. (Foto: Wilfried Matzke)

Der Fernsehsender ProSieben startet am Dienstag, 10. September, um 20.15 Uhr seine neue Prime-Time-Show „Renn zur Million ... wenn Du kannst!“. Auf dem Gelände der ehemaligen Hattinger Henrichshütte im Ruhrgebiet kämpfen Kandidaten auf einem Hindernisparcours um eine Million Euro.

Bei der Premiere sind zwei Athleten der TG Viktoria Augsburg zu sehen, der Triathlon-Profi Roman Deisenhofer und der Multisportler Bernd Beigl.

Während Beigl zu den acht Kandidaten der ersten Sendung gehört, ist Deisenhofer bei der gesamten Sendestaffel als Verfolger den Kandidaten dicht auf den Fersen.

Als hartnäckige Verteidiger des Preisgeldes fungieren neben dem Augsburger Triathlon-Profi weitere bekannte Sportler wie der Kunstturn-Olympiasieger Fabian Hambüchen. Roman Deisenhofer (34 Jahre) überzeugte erst kürzlich mit einem neunten Platz bei der Ironman-Europameisterschaft in Frankfurt am Main. Bernd Beigl (52 Jahre) sorgte 2017 für Schlagzeilen, als er das weltweit längste Radrennen „Tour d’Afrique“ über 11 500 Kilometer von Kairo nach Kapstadt absolvierte. Beide Viktoria-Extremsportler sind gebürtige Haunstetter. (wm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.