Auto kollidiert mit Bus: Fünf Verletzte in Haunstetten

In der Via-Claudia-Straße stieß am Donnerstag ein Auto mit einem Bus zusammen. (Foto: Berufsfeuerwehr Augsburg)

Ein Auto ist am Donnerstag mit einem Bus zusammengestoßen. Fünf Insassen des Linienbusses wurden verletzt.

Wie die Polizei nun berichtet, übersah der Fahrer eines VWs wohl gegen 13.15 Uhr den Linienbus der Stadtwerke, der auf der Via-Claudia-Straße in Haunstetten fuhr, bog aus der Drusustraße in die Vorfahrtsstraße ein und kollidierte mit dem anderen Fahrzeug.

Im Bus befanden sich 16 Fahrgäste, darunter auch einige Schüler im Alter von zehn bis zwölf Jahren. Der VW stieß gegen den vorderen rechten Bereich des Linienbusses. Durch das plötzliche Bremsen des Busfahrers stürzten mehrere Insassen.

Der Rettungsdienst untersuchte insgesamt 15 Personen. Fünf Insassen wurden verletzt. Es handelte sich laut Polizei um zwei Erwachsene und drei Kinder, die unter Prellungen und Kopfschmerzen litten. Eine 32-Jährige und ein zwölfjähriges Kind wurden zum Ausschluss einer Fraktur ins Krankenhaus gebracht.

Der 41-Jährige Autofahrer erlitt einen Schock, beruhigte sich jedoch wieder im Laufe der Umfallaufnahme. Neben zwei Streifenbesatzungen der Polizei waren 25 Feuerwehrkräfte, sieben Rettungsfahrzeuge und ein Notarzt im Einsatz. Am Bus entstand ein Sachschaden im hohen fünfstelligen Bereich. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.