Entführung aus Augsburger Bordell: Drei Männer auf der A8 aufgehalten

Die Polizei fahndete am Samstagmorgen nach drei Tätern, die eine Frau aus einem Haunstetter Bordell entführt hatten. (Foto: Symbolbild: Artem Konstantinov, 123rf.com)

Drei Männer haben am Samtsagmorgen eine 30-Jährige aus dem Augsburger Rotlichtmilieu entführt. Bei der Entführung habe es sich wohl um eine Beziehungstat gehandelt, erklärt ein Polizeisprecher. Streifen konnten das Fluchtfahrzeug auf der A8 stoppen.

Die 30-jährige Geschädigte, die in einem Bordell in Haunstetten tätig ist, wurde gegen 3 Uhr von drei Männern in einem Auto verschleppt. Kolleginnen alarmierten die Polizei. Die Tat sei von einem 37-Jährigen ausgegangen, der bis vor einiger Zeit mit der Geschädigten liiert gewesen sei, so der Polizeisprecher.

Sie habe sich allerdings von ihm getrennt. Mit Hilfe zweier Freunde soll er die 30-Jährige dann am Samstag gegen ihren Willen in ein Auto transportiert haben. Die Polizei leitete eine Fahndung ein und konnte das gesuchte Auto schließlich auf der A8 Richtung München aufhalten.

Der 37-Jährige habe gegen die Streifen keinen Widerstand geleistet, inzwischen sind alle drei Beschuldigten wieder auf freiem Fuß. Sie müssen sich nun wegen dem Tatvorwurf der Freiheitsberaubung verantworten. (lat)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.