Feuer bei Premium Aerotec: Schaden in zweistelliger Millionenhöhe

Zu einem Brand kam es im Augsburger Premium Aerotec Werk in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Der Sachschaden liegt im zweistelligen Millionenbereich. Fotos: Patrick Bruckner

Im Augsburger Premium Aerotec Werk hat es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gebrannt. Die Höhe des Sachschadens, den das Feuer verursacht hat, liegt im zweistelligen Millionenbereich.

Der Feueralarm wurde bei Premium Aerotec gegen 23 Uhr ausgelöst. Es handelte sich um einen Brand im Bereich der Oberflächenbearbeitung / Galvanik.Die Werkfeuerwehr des Luftfahrtindustrie-Unternehmens war binnen drei Minuten nach dem Alarm vor Ort. Mit Unterstützung der Augsburger Berufsfeuerwehr sowie der freiwilligen Feuerwehr Augsburg war das Feuer innerhalb von 2,5 Stunden gelöscht.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich keine Personen im betroffenen Gebäude und es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für Bevölkerung und Umwelt. Mehrere Feuerwehrleute wurden vorsorglich medizinisch untersucht, konnten jedoch bereits wieder ohne gesundheitliche Schäden nach Hause entlassen werden.
Die Vorhandenen Sicherheitssysteme und Löschwasserrückhaltevorrichtungen griffen, so dass ein Schaden für die Umwelt ausgeschlossen werden kann.


"Ich danke unserer Werkfeuerwehr", sagte Geschäftsführer Thomas Ehm am Morgen. "Sie war sehr schnell vor Ort und hatte die Situation mit Unterstützung der Augsburger Feuerwehren sehr schnell unter Kontrolle. So konnten weitere Schäden und Gefahren für Menschen und Umwelt ausgeschlossen werden.“

Die Kriminalpolizei Augsburg hat in Zusammenarbeit mit Gutachtern des Bayerischen Landeskriminalamts vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Brandermittler schätzen den entstandenen Sachschaden nach bisherigem Erkenntnisstand auf einen zweistelligen Millionenbetrag.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.