Lastwagen bleibt stecken: Beschädigte Brücke für Fußgänger gesperrt

Von einem Lastwagen, der unter einer Fußgängerbrücke stecken geblieben ist, berichtet die Polizei in ihrem Pressebericht. Die Brücke musste bis auf Weiteres gesperrt werden. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Ein 52-Jähriger ist am Dienstag mit seinem Lastwagen unter einer Fußgängerbrücke in der Friedrich-Ebert-Straße stecken geblieben. Die Brücke wurde dadurch so beschädigt, dass sie nun vorerst für Fußgänger gesperrt wurde.

Der Lastwagenfahrer war gegen 16Uhr von der Rumplerstraße kommend  in Richtung B17 unterwegs. Da der Ladekran am Heck des Fahrzeugs nicht ordnungsgemäß eingefahren war, touchierte der Lastwagen auf Höhe des Messezentrums eine über die Friedrich-Ebert-Straße verlaufende Fußgängerbrücke und blieb stecken.

Durch den Anstoß wurden der Aufbau des Fahrzeugs sowie der Kran massiv beschädigt. Ebenso stellten Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei Schäden an der Fußgängerbrücke fest. Nachdem ein hinzugezogener Statiker des Technischen Hilfswerks die Brücke in Augenschein genommen hatte, wurde diese für den Fußgängerverkehr bis auf weiteres gesperrt. Der Fahrzeugverkehr auf der Friedrich-Ebert-Straße konnte nach erfolgter Unfallaufnahme wieder freigegeben werden.

Wie lange die Brücke für erforderlicher Reparaturarbeiten gesperrt bleiben muss, steht derzeit noch nicht fest. Erste Schätzungen zur Schadenshöhe belaufen sich auf etwa 70.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.