Mofafahrer schwer verletzt: 55-Jähriger muss nach Verkehrsunfall reanimiert werden

Wie die Polizei berichtet, wurde ein Mofafahrer durch einen Verkehrsunfall schwerst verletzt und musste reanimiert werden. (Foto: Symbolbild/ Heiko Kverling 123rf.com)

Zu einem Verkehrsunfall ist es in der Nacht auf Mittwoch auf der Königsbrunner Straße in Haunstetten gekommen. Wie die Polizei berichtet, zog sich ein 55-jähriger Mofafahrer dabei schwerste Verletzungen zu.

Eine 18-jährige Autofahrerin bog gegen 1 Uhr von der Lupinenstraße nach links in die Königsbrunner Straße ein, wobei sie den 55-Jährigen auf seinem Mofa übersah. Dieser war auf der bevorrechtigten Königsbrunner Straße in Richtung Norden unterwegs. Der Mofafahrer zog sich beim Zusammenstoß schwere Verletzungen zu und musste vor Ort reanimiert werden, schreibt die Polizei. Der 55-Jährige wurde im Anschluss ins Klinikum Augsburg eingeliefert. Die 18-jährige Unfallverursacherin blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 11 000 Euro. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.