Wohnung in Haunstetten brennt - Bewohnerin wird schwer verletzt

Die Berufsfeuerwehr Augsburg und die FFW Haunstetten löschten den Brand, der in der Erdgeschosswohnung eines Mehrparteienhauses in der Angerstraße ausgebrochen war. Laut Berufsfeuerwehr Augsburg waren 26 Feuerwehrleute im Einsatz, außerdem sieben Feuerwehrfahrzeuge. Symbolbild: lib

Eine Erdgeschosswohnung eines Mehrparteienhauses in der Angerstraße in Haunstetten hat am Montagabend gegen 20.20 Uhr gebrannt. Wie die Polizei berichtet, brach das Feuer offenbar im Bereich eines Ofens aus, der mit Ethanol betrieben wird.

Möglicherweise war es zu einer Verpuffung gekommen. Eine 54-jährige Bewohnerin konnte die Wohnung selbständig verlassen, sie erlitt jedoch lebensbedrohliche Verletzungen und wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Augsburg gebracht.
Weitere Bewohner der insgesamt sechs Wohnungen konnten diese rechtzeitig und unverletzt verlassen.
Die Löscharbeiten übernahmen die Berufsfeuerwehr Augsburg und die Freiwillige Feuerwehr Haunstetten. Durch das rasche Einschreiten der Einsatzkräfte konnte der Brand in der betroffenen Wohnung gelöscht werden. Weitere Wohnungen wurden durch den Brand nicht beschädigt und die Bewohner konnten zwischenzeitlich in diese zurückkehren.

Der Sachschaden liegt nach ersten Einschätzungen bei rund 50.000 Euro. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache hat vor Ort die Kripo Augsburg übernommen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.