Die unsichtbaren Hände der Domfrauen ........

Gudrun Arndt
Die  unsichtbaren,  aber  flinken  und  schaffensfreudigen  Hände  der  Domfrauen

kann  man  nicht  sehen,  -  

wohl  aber  die  Erzeugnisse  ihrer  ehrenamtlichen  und  ganzjährigen  Tätigkeit.   ----

Der  Weihnachtsstand  der   " Domseniorinnen "   ist  wieder auf dem  Weihnachtsmarkt   vertreten  und  ist  in  Richtung  Moritzplatz  zu  finden.

In  liebevoller  Arbeit   wurden  hergestellt   --  angefangen von entzückenden  Brustbeuteln,
mit wunderschönen Stickmotiven,   ellenbogenlangen Handschuhen,  und ebenso langen Pulswärmern,  Socken,  Schals, Mützen  und  die  wunderschöne, - nicht  nur, -   Babybekleidung - 

von  Babyschuhen  -  Jäckchen,  -  bis  zu  ganzen  Babyanzügen.

Diese  Dinge  werden  angefertigt  von  Spenden  und  gespendeter  Wolle,  um  weniger  bemittelten  Menschen  zum  günstigen  Erwerb  von  weichen,  mollig  warmen   Wollsachen  für  Baby´s  (Kleinkinder)  zu  verhelfen.




Gudrun Arndt 
1
1
1
1
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
1.205
Katharina Wieser aus Augsburg - City | 20.12.2019 | 10:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.