Wittelsbacher Land - 3. Station - Wegansichten und die Kirche von Obermauerbach

Gudrun Arndt - " St. Maria Magdalena " in Obermauerbach
Die Kirche  " St. Maria Magdalena "  in Obermauerbach  ist ein  stilechtes, neugotisches Gotteshaus   mit drei Altären.
Diese wurden angefertigt und vergoldet vom Kunstschreiner Anton Schmid aus Aichach.

Seit  1945  gehört sie zur Pfarrei  Klingen.
Obermauerbach ist ein Ortsteil der Stadt Aichach und liegt zwischen dem
Ecknach -  und  Weilachtal.

Bekannt sind Ort und Kirche seit dem  2. Kreuzzug   i.J.  1147  , es gab hier einen Orts - Adel.

Ober - und  Untermauerbach  hatten keine gemeinsame Kirchenvergangenheit - bis  1857.-

1865  beschloß man  einen Kirchenneubau;  aber auch damals schon spielten die Kosten eine große Rolle, und so wurde  "nur"  eine  Holzflachdecke   genehmigt.
Eine Sammlung in ganz Bayern erbrachten   5000  Gulden, dadurch  konnte der Kirchenbau
1867  fertiggestellt werden.
Leider wurde die Kirche  am  29. Juni 1875  vom damaligen Bischof  Pankratius v. Dinkel konsekriert,  und erst  1992  wurde sie bei einer Renovierung wieder in ihren
Ur - Zustand  zurückversetzt.
Der Gekreuzigte an der Empore  ist sogar noch aus dem  17. Jh..

Unser   Bischof  Josef Stimpfle   hat die Kirche einmal bezeichnet als einen Festsaal,  -
" der  Glaubensspiegel  der  Gemeinde ".

Bericht: Gudrun Arndt


 
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
4 Kommentare
6.619
Sebastian Summer aus Aystetten | 07.02.2018 | 16:47  
99
Katharina Wieser aus Augsburg - City | 07.02.2018 | 19:20  
2.364
Gudrun Arndt aus Augsburg - Haunstetten | 07.02.2018 | 20:40  
2.364
Gudrun Arndt aus Augsburg - Haunstetten | 07.02.2018 | 20:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.