Hüttenhoferpokalfinale steigt zum 41. Mal

Der OrgaLeiter der Hüttenhoferpokalrunde Kurt Aue
AH - Fussball
Hüttenhofer Pokalfinale in Gessertshausen

(aue). Zum 41. Mal jährt sich am 21. September 2019, das auf der Sportanlage in Gessertshausen der damalige stellvertretende Landrat Leonhard Hüttenhofer bei einem Fußballspiel ums Leben kam. CSU Kreistagsfraktionsvorsitzender Max Strehle beauftragte den damaligen Kreisrat Kurt Aue zur Durchführung eines Gedächtnispokalturnieres für die AH Fussballteams aus dem Landkreis Augsburg zum Gedenken an Leonhard Hüttenhofer. Kurt Aue der einige Jahre das Turnier im Alleingang organisierte, hat seit einigen Jahren die Hilfe des Bayerischen Fußballverbandes in Anspruch genommen und seither leitet den Sportbetrieb Georg "Schorsch" Bucher als Spielgrupenleiter, sodaß Kurt Aue allein für den organisatorischen Bereich zuständig ist. Am Samstag 21. September 2019 steigt damit das 41. Hüttenhoferpokalfinale auf der Sportanlage des SV Gessertshausen. Nachdem sich im Halbfinale die SG Hiltenfingen/Schwabegg bei der SG Langweid/Meitingen mit 3:2 und der SSV Anhausen beim TSV Fischach mit 8:0 Toren durchsetzen, stehen sich nun um 13:30 Uhr um Platz drei die SG Langweid/Meitingen und der TSV Fischach und um Platz Eins die SG Hiltenfingen/Schwabegg und der SSV Anhausen gegenüber. Als Schirmherr fungiert seit Beginn des Turnieres vor 41 Jahren der ehemalige Bürgermeister von Gessertshausen Anton Mayer. Ballspenden kommen von Karl Rau von den Raiiffeisen und Volksbanken. Die Pokale spendeten Landrat Martin Sailer, Staatssekretärin Carolina Trautner, Bundestagsabgeordneter Hans Jörg Durz und CSU Fraktionsvorsitzender Lorenz Müller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.