Bewaffneter 33-Jähriger bespuckt Sicherheitskräfte, zeigt Polizisten sein Glied und geht auf sie los

Der betrunkene Mann war mit einem Messer bewaffnet (Symbolbild). (Foto: asife, 123rf.com)

Zu einem Streit zwischen mehreren Personen, bei dem einer der Männer ein Messer in der Hand hielt, ist es am Freitag gegen 0.30 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Proviantbachstraße gekommen.

Wie die Polizei in ihrem Pressebericht mitteilt, musste der Sicherheitsdienst einschreiten und nahm dem 33-Jährigen das Messer ab. Der Mann spuckte daraufhin einem der Sicherheitsleute ins Gesicht.

Nach Eintreffen mehrerer Polizeistreifen konnte der renitente Mann in der Unterkunft gestellt
werden. Als die Beamten seine Personalien feststellten, beleidigte der 33-Jährige diese und entblößte vor ihnen sein Glied.

Da er zudem über 2,5 Promille hatte, wurde er in Gewahrsam genommen.  Im Polizeiarrest trat er unvermittelt nach einem Beamten. Dieser wurde leicht verletzt, blieb jedoch dienstfähig.

Der Algerier muss sich nun unter anderem wegen Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamteverantworten. Worum es bei dem Streit zwischen den Bewohnern ging, ist Gegenstand der Ermittlungen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.