Das Laub fiel immer in seinen Garten: Wütender Senior bohrt Baum in Park an

Die Polizei vernahm den Rentner, der in Lechhausen einen Baum angebohrt hatte. (Foto: Symbolbild: Janina Funk)

Ein Senior hat im Stadtteil Lechhausen zur Bohrmaschine gegriffen - und einen ungeliebten Baum nahe seines Gartens angebohrt.

Ein Nachbar wunderte sich dem Polizeibericht zufolge über den Rentner, der sich in einer Grünanlage in der Waibelstraße mit einer Bohrmaschine an einem Baum zu schaffen machte. Er rief die Polizei.

In den Baum bohrte der Senior derweil ein Loch und füllte danach eine Flüssigkeit hinein. Anschließend packte er seine Kabeltrommel und ging zurück ins Haus.

Dort traf ihn die Polizei an. Zunächst leugnete er die Tat, gestand dann aber doch. Bei der Flüssigkeit habe es sich um ein Reinigungsmittel gehandelt, erklärte er. Es sollte wohl reinigende Wirkung entfalten - und dem Rentner helfen, den lästigen Baum vor der Haustüre zu entfernen.

Bereits seit mehreren Jahren stören ihn die herabfallenden Blätter des Baums, gab er an, diese landen in seinem Garten. Außerdem würden die Wurzeln seine Gartenmauer anheben.

"Ob an dem Baum letztendlich ein Schaden entstanden ist, muss erst noch geklärt werden", schreibt die Polizei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.