Mindestens zehn Autos in Lechhausen mit Hundekot beschmiert: Polizei fasst mutmaßliche Täterin

Die Polizei hat eine 60-Jährige gefasst, die in den vergangenen Monaten mindestens zehn Autos mit Hundekot beschmiert haben soll (Symbolbild). (Foto: Pongphan Ruengchai/123rf.com)

Mindestens zehn Autos sind in den vergangenen Monaten in der Blücherstraße mit Hundekot beschmiert worden. Nun hat die Polizei die mutmaßliche Täterin ermittelt.

Die betroffenen Autos waren alle zum jeweiligen Zeitpunkt in der Blücherstraße abgestellt. In den der Polizei bekannten Fällen wurden zu verschiedenen Tages- und Nachtzeiten die Windschutzscheibe, die Seitenscheibe, der Außenspiegel oder der Türgriff mit Hundekot beschmiert.

Beschuldigte räumt Taten ein

Die Fahrzeuge seien alle ordnungsgemäß geparkt gewesen, betont die Polizei.

Nun haben die Ermittlungen der Polizeiinspektion Augsburg-Ost zur Ergreifung der mutmaßlichen Täterin geführt. Eine 60-jährige Augsburgerin hatte die Fahrzeuge beim Gassi gehen im Vorbeigehen beschmiert. In einer Vernehmung habe sie die Taten eingeräumt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass die Frau "aus Ärger über die dort vorherrschende Parksituation" gehandelt habe. Rechtlich sei diese allerdings nicht zu beanstanden. 

Aufgrund der massiven Beschmutzung hat die Polizei die Taten strafrechtlich als Sachbeschädigung eingestuft. Weitere Geschädigte, die bislang keine Anzeige erstattet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0821/323-2310 zu melden. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.